Sachsen/Dresden. Ministerpräsidenten Michael Kretschmer gab ein Statement nach Bund-Länder-Runde zum Thema Silvester. Er ist für ein Feuerwerksverbot auch in diesem Jahr!

Sachsen/Dresden. Ministerpräsident Michael Kretschmer gab ein Statement nach Bund-Länder-Runde zum Thema Silvester. So sollen die gleiche Reglung wie im vergangenen Jahr zum Tragen kommen. Es sollen Ansammlungen vermieden werden. Ministerpräsidenten Michael Kretschmer sagte: "Die Kommunale Ebene ist gefordert, dass es nicht zu großen Menschenansammlungen kommen wird. Der Bundesinnenminister soll ein Verkaufsverbot erlassen, dass liegt in seiner Zuständigkeit über die Sprengstoffverordnung, um die Belastung der Krankenhäuser durch zusätzliche Verletzten nicht weiter zu Belasten".

Ministerpräsidenten Michael Kretschmer spricht sich für ein Feuerwerksverbot aus!  Foto/Bildmontage: © MeiDresden.deMinisterpräsidenten Michael Kretschmer spricht sich für ein Feuerwerksverbot aus! Foto/Bildmontage: © MeiDresden.de

Die Bundesregierung veröffentlichte ein 20 Punkte "Fahrplan" in der erneuten Bund-Länder Konferenz. Darin heißt es unter Punkt 19:

"Am Silvestertag und Neujahrstag wird bundesweit ein An- und Versammlungsverbot umgesetzt. Darüber hinaus gilt ein Feuerwerksverbot auf durch die Kommunen zu definierenden publikumsträchtigen Plätzen. Der Verkauf von Pyrotechnik vor Silvester wird in diesem Jahr generell verboten und vom Zünden von Silvesterfeuerwerk generell dringend abgeraten, auch vor dem Hintergrund der hohen Verletzungsgefahr und der bereits enormen Belastung des Gesundheitssystems. Für die hiervon betroffenen Unternehmen ist wie im vergangenen Jahr eine entsprechende Kompensation im Rahmen der Wirtschaftshilfen vorzusehen".

Seitenbanner ÖPNV