Sachsen. Abgesehen vom Freitag wird es am Wochenende immer wieder mal feucht bei Höchstwerten zwischen 3 und 7 Grad.

Weitgehend ruhig ist es derzeit in Deutschland in Sachen Wetter, Hoch CARLOS sei Dank! Am Wochenende wird im Norden und Osten wie auch schon heute die Farbe Grau überwiegend das Himmelsbild prägen.Dazu gibt es vor allem am Sonntag im Norden und der Mitte etwas Sprühregen, denn CARLOS geht die Luft aus, sodass ein neues skandinavisches Sturmtief zunehmend Einfluss auf unser Wetter bekommt. Der Nordosthälfte steht damit ein aus jetziger Sicht sehr windiger bis stürmischer Übergang in die neue Woche ins Haus, wobei der Montag dem Bergland teilweise auch wieder etwas Neuschnee bringen könnte.

Wetter: Am Wochenende ist immer mal wieder mit Regen oder Sprühregen zu rechnen ©MeiDresden.deWetter: Am Wochenende ist immer mal wieder mit Regen oder Sprühregen zu rechnen ©MeiDresden.de

Am Freitag im Süden und Westen noch gering bewölkt, von Norden her rasch Bewölkungsverdichtung, dann meist stark bewölkt bis bedeckt, niederschlagsfrei. Höchstwerte 5 bis 7, im Bergland 3 bis 5 Grad. Schwacher bis mäßiger Nordwestwind, Fichtelberg Sturm. In der Nacht zum Samstag stark bewölkt bis bedeckt, gelegentlich etwas Sprühregen. Tiefstwerte zwischen 2 und -2 Grad. Schwacher Südwestwind.

Am Samstag anfangs stark bewölkt und geringer Sprühregen, im Tagesverlauf niederschlagsfrei und auflockernde Bewölkung. Höchstwerte 4 bis 7, im Bergland 1 bis 4 Grad. Schwacher West- bis Südwestwind. In der Nacht zum Sonntag wolkig und niederschlagsfrei, örtlich Nebelbildung. Temperaturrückgang auf 0 bis -4 Grad. Schwacher Wind aus Südwest.

Am Sonntag überwiegend stark bewölkt, zeitweise Regen oder Sprühregen. Höchstwerte zwischen 3 und 5, im Bergland zwischen 0 und 3 Grad. Mäßiger Südwestwind, stellenweise stark böig auffrischend, Fichtelberg schwerer Sturm. In der Nacht zum Montag bedeckt und Regen. Tiefstwerte zwischen 3 und -2 Grad. Stark böiger Westwind, meist stürmisch, auf dem Fichtelberg orkanartige Böen.

Quelle: DWD

Seitenbanner ÖPNV