Logo von MeiDresden.de

Dienstag noch meist trocken bis 24 Grad, Mittwoch Regen bei maximal 21 Grad.

Nach dem eher unbeständigen Wochenende mit Aprilwettercharakter übernahm am heutigen Montag Hoch ROLAND die Regie. Allerdings: Mit der Herrlichkeit ist es auch schnell wieder vorbei. Bei den Britischen Inseln wartet bereits Tief QUEENIE auf seinen Einsatz. Ausläufer von QUEENIE senden bereits in der kommenden Nacht zum Dienstag nasse Grüße in Form eines Regengebietes von der Nordsee bis in die Mitte Deutschlands, das sich bis Dienstagmorgen in die Osthälfte verlagert und weiter dringend ersehnten Regen bringt, auch wenn die dortigen Mengen zunächst nicht überwältigend ausfallen. Spannend wird es dagegen in der Nacht zum Mittwoch sowie am Mittwoch selber. Tief QUEENIE führt kühlere Luft von Norden nach Deutschland, die sich versucht gegen deutlich wärmere und feuchtere Luft im Süden des Landes durchzusetzen. Daraus entwickelt sich eine markante Luftmassengrenze, auf deren "warmer" Seite es zu teils sehr ergiebigen Regenfällen und kräftigen Gewittern kommen wird.

Wetter: Herbstlich und regnerisch ©MeiDresden.deWetter: Herbstlich und regnerisch ©MeiDresden.de

Die Aussichten für Sachsen
Am Dienstag wolkig bis stark bewölkt, im Verlauf von Nordwesten gelegentlich geringer Regen. Höchstwerte 22 bis 24, im Bergland 17 bis 21 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwestwind. In der Nacht zum Mittwoch stark bewölkt, von Südwesten her aufkommender Regen. Tiefstwerte 15 bis 11 Grad. Schwachwindig.

Am Mittwoch bedeckt und teils länger anhaltender Regen, im Verlauf kräftiger ausfallend. Höchstwerte 19 bis 21, im Bergland 16 bis 19 Grad. Schwacher Südwest- bis Westwind. In der Nacht zum Donnerstag stark bewölkt, allmählich nachlassender Regen. Tiefstwerte 13 bis 9 Grad. Schwachwindig.

Quelle; DWD