Logo von MeiDresden.de

In den nächsten Tagen muss man immer wieder mit Schauern und Gewittern rechnen bei maximal 20 Grad.

Am Freitag gibt es noch einmal die Chance auf Zuwachs in der Regentonne, vor allem in der Nordwesthälfte. Im Osten und Südosten können die längsten sonnigen Anteile erwartet werden. Die Höchstwerte liegen landesweit um 21 Grad.Auch am Samstag sollte der Regenschirm ein treuer Begleiter beim Gang nach Draußen sein, auch wenn man vor allem an den Küsten ab und an auch die Sonnenbrille hervorholen kann. Erneut liegen die Höchstwerte zwischen 18 und 22 Grad.

PEGGY bringt uns weiterhin Schirmwetter ins LandPEGGY bringt uns weiterhin Schirmwetter ins Land

Am Freitag wechselnde Bewölkung, örtlich Entwicklung von Schauern und Gewittern. Maximal 21 bis 24, im Bergland 15 bis 20 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwestwind. In der Nacht zum Samstag teils klar, teils wolkig, allmählich nachlassende Schauer- und Gewittertätigkeit. Minimal 12 bis 8 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwestwind.

Am Samstag viele Wolken, zunächst noch niederschlagsfrei, ab dem Mittag von Südwesten her aufkommende Schauer und Gewitter. Höchstwerte zwischen 19 und 22, im Bergland zwischen 17 und 20 Grad. Schwacher bis mäßiger, in Schauer- und Gewitternähe auch böiger Südwestwind. In der Nacht zum Sonntag allmählich nachlassende Niederschläge, dennoch stark bewölkt bis bedeckt, teils neblig. Tiefstwerte zwischen 12 und 8 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind um Südwest.

Am Sonntag wolkig bis stark bewölkt, vereinzelt Schauer, örtlich Gewitter. Höchstwerte um 20, im Bergland 15 bis 19 Grad. Schwacher West- bis Nordwestwind. In der Nacht zum Montag auflockernde Bewölkung, örtlich Nebelbildung.Tiefstwerte 10 bis 5 Grad.

Quelle: DWD