Logo von MeiDresden.de

Die nächsten Tage werden ungemütlich mit Schauern und Gewittern bei maximal 17 bis 24 Grad.

Tief PEGGY über dem nahen Atlantik lenkt in den kommenden Tagen feuchte und etwas kühlere Luft zu uns. Damit steigt die Schauer- und Gewitterneigung, die Temperatur geht zurück und auch dieSonnenanteile werden weniger. Ab Donnerstag kommt es auch zu länger anhaltendem und vor allem verbreiteterem Regen. Da die Luft sehr viel Wasser enthält, können sich bei Schauern und Gewittern in kurzer Zeit größere Wassermengen auf den Erdboden ergießen. Örtlich besteht Unwettergefahr durch heftigen Starkregen mit Mengen um 30 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit. Neben Starkregen sind auch Hagel und Sturmböen möglich. Da die Bäume in einigen Regionen Deutschlands von der langen Trockenheit geschwächt sind, ist Astbruch oder gar Baumbruch möglich.Es empfiehlt sich, Abflüsse auf Laub und Unrat zu kontrollieren und dieses zu entfernen, damit das Wasser abfließen kann.

Mit Tief PEGGY wird es in den nächsten Tagen nass. ©MeiDresden.deMit Tief PEGGY wird es in den nächsten Tagen nass. ©MeiDresden.de

Am Mittwoch wolkig bis stark bewölkt, vor allem am Nachmittag gebietsweise Schauer und Gewitter, lokal mit Starkregen. Höchsttemperaturen 24 bis 26, im Bergland 19 bis 24 Grad. Schwacher Südost- bis Südwind. In der Nacht zum Donnerstag teils stark, teils locker bewölkt, gelegentlich Regen, stellenweise Nebel. Tiefsttemperaturen 16 bis 11 Grad. Schwachwindig.

Am Donnerstag stark bewölkt und im Tagesverlauf zeitweise Schauer undGewitter, teils kräftig ausfallend mit Starkregen. Tageshöchsttemperatur 21 bis 24, im Bergland 17 bis 21 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus südwestlichen Richtungen. In der Nacht zum Freitag weiterhin stark bewölkt oder bedeckt, Abzug der Schauer und Gewitter nach Nordost, lokal Nebel. Temperaturrückgang auf 14 bis 12 Grad. Schwacher Wind aus Südwest.

Quelle: DWD