Logo von MeiDresden.de

In den nächsten Tagen kann man mal durchlüften, das Thermometer steigt auf maximal 19 bis 23 Grad.

Sachsen. Der Hochsommer legt in den kommenden Tagen eine Pause ein. Grund dafür ist Tief WIETE, dessen Frontensystem große Teile von Deutschland von Nordwest nach Südost ab dem Abend überquert. Damit fällt in der Nacht auf Donnerstag und am Donnerstag selbst gebietsweise etwas Regen. Dieser wird zwar nicht ausreichen um die derzeitige Dürresituation nachhaltig zu entschärfen, kann aber zumindest für eine vorübergehende Entspannung sorgen. Nachfolgend stelle sich über großen Teilen Deutschlands einschließlich des kommenden Wochenendes eine eher kühle nordwestliche Strömung ein. Abgesehen vom Südwesten steigen damit die Höchstwerte nur noch auf 17 bis 24 Grad.

Vorübergehend kühler mit einzelnen Schauern ©MeiDresden.deVorübergehend kühler mit einzelnen Schauern ©MeiDresden.de

Am Donnerstag zunächst bedeckt und gebietsweise leichter Regen. Gegen Mittag einzelne Auflockerungen und nachfolgend Schauer, teils auch kurze Gewitter. Höchstwerte 19 bis 21, im Bergland 14 bis 18 Grad. Zunächst schwacher Südwestwind, am Nachmittag auf West bis Nordwest drehend und böig auffrischend, auf dem Fichtelberg vorübergehend stürmische Böen.In der Nacht zum Freitag viele Wolken und abklingendeSchauer.Temperatur- rückgang auf 13 bis 9 Grad. Schwacher Nordwestwind.

Am Freitag wolkig, zeitweise stark bewölkt. im Tagesverlauf einzelne Schauer. Höchsttemperatur 20 bis 23, im Bergland 15 bis 21 Grad. Schwacher bis mäßiger Nordwestwind. In der Nacht zum Samstag wolkig, niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur 13 bis 11, im Bergland bis 8 Grad. Schwachwindig.

Quelle: DWD