Logo von MeiDresden.de

Sachsen. Es bleibt sommerlich warm, aber immer wieder kann es regnen und auch Gewitter sind mit dabei.

Nachdem es am Montag, dem Siebenschläfertag, im Osten und Nordosten bei örtlichen Temperaturen von bis zu 37 Grad noch einmal richtig heiß wurde und sich im Tagesverlauf in der Osthälfte teils kräftige Schauer und Gewitter bildeten, sorgte Hoch "Gabor" am Dienstag vorübergehend für eine Wetterberuhigung. In der Nacht zum Donnerstag zunächst noch viele Wolken und weitere Schauer und Gewitter, lokal Unwetter durch heftigen Starkregen, später nach Norden abziehende Niederschläge und Bewölkungsrückgang. Temperaturrückgang auf 19 bis 15 Grad. Schwacher Südwestwind.

In den nächsten Tagen ist erneut mit Regen und Gewitter zu rechnenIn den nächsten Tagen ist erneut mit Regen und Gewitter zu rechnen

Am Donnerstag wechselnd bewölkt und weitgehend niederschlagsfrei, geringes Schauer- und Gewitterrisiko im Bergland. Höchstwerte 27 bis 30, im Bergland 23 bis 27 Grad. Schwacher Wind um West. In der Nacht zum Freitag locker bewölkt. Tiefstwerte zwischen 18 und 14 Grad. Schwachwindig.

Am Freitag wolkig bis stark bewölkt mit teils schauerartig verstärktem Regen, örtlich kräftige Gewitter. Höchsttemperaturen 26 bis 31, im oberen Erzgebirge 21 bis 26 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus westlichen Richtungen. In der Nacht zum Samstag ostwärts abziehende Schauer und Gewitter, gebietsweise aufklarend. Tiefsttemperaturen 15 bis 9 Grad. Schwacher bis mäßiger Westwind.

 

Quelle: DWD