Logo von MeiDresden.de

Sachsen. Am Dienstag und Mittwoch einige Tropfen, Donnerstag trocken bei 8 bis 16 Grad.

Wie schon am Osterwochenende dominiert auch in den kommenden Tagen hoher Luftdruck über Nordeuropa. Hoch SPIRO, das uns ziemlich sonnige Ostern beschert hat, schwächelt über Skandinavien zwar etwas, bekommt im Laufe der Woche aber Unterstützung von einem neuen Hoch über dem Europäischen Nordmeer. Auch Mittwoch und Donnerstag präsentiert sich Deutschland wettertechnisch geteilt, wobei dann neben dem Osten und Nordosten zunehmend auch die Nordhälfte im Hinblick auf Sonnenschein benachteiligt wird. Immerhin bleibt Regen eher die Ausnahme.

Wetter: In den nächsten macht die Sonne Pause ©MeiDresden.deWetter: In den nächsten macht die Sonne Pause ©MeiDresden.de

Am Dienstag anfangs oft noch locker bewölkt, von Osten aber rasch aufkommend starke Bewölkung und örtlich leichte Schauer, im Bergland oberhalb von 700 bis 800 m teils Schnee. Temperaturanstieg auf 8 bis 12, im Bergland auf 4 bis 8 Grad. Schwacher Nord- bis Nordostwind.In der Nacht zum Mittwoch zunächst wolkig oder gering bewölkt, später Durchzug stärkerer Bewölkung, nur geringe Schauerneigung. Tiefstwerte 4 bis 1, im Bergland bis -2 Grad. Gebietsweise leichter Frost in Bodennähe. Schwachwindig. Im höheren Bergland vereinzelt Glätte durch überfrierende Nässe nicht ausgeschlossen.

Am Mittwoch wolkig bis stark bewölkt und östlich der Elbe gelegentlich leichter Regen. Höchstwerte zwischen 11 und 13, im Bergland zwischen 7 und 11 Grad. Schwacher Nordostwind.In der Nacht zum Donnerstag gebietsweise Auflockerungen und kein Niederschlag. Tiefstwerte zwischen 4 und -1 Grad. Schwachwindig.

Am Donnerstag wechselnd bewölkt und meist trocken. Höchstwerte zwischen 14 und 16, im Bergland zwischen 10 und 13 Grad. Schwacher Nordostwind.In der Nacht zum Freitag größere Auflockerungen und niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen 5 und 1 Grad. Schwachwindig.

Quelle: DWD