Sachsen. Am Montag vereinzelt Niederschlag sonst trocken bei 2 bis 4 Grad, nachts mäßiger Frost.

Ziemlich turbulent ging es in den vergangenen Tagen in Sachen Wetter zu. In den nächsten Tagen beruhigt ich die Wetterlage. Bereits in der Nacht zum Dienstag muss ganz im Osten, in der Eifel sowie im süddeutschen Bergland mit mäßigem Frost (unter -5 Grad) gerechnet werden, in den darauffolgenden Nächten ist das dann vor allem im Süden verbreitet der Fall. Bei Aufklaren über Schnee ist dann selbst strenger Frost (unter -10 Grad) drin.

Wetter: Kalt aber kaum noch Niederschläge ©MeiDresden.deWetter: Kalt aber kaum noch Niederschläge ©MeiDresden.de

Am Montag zunächst meist stark bewölkt und gebietsweise etwas Regen, im Bergland Schnee. Im Nachmittagsverlauf zögerlich abklingende Niederschläge und einzelne Auflockerungen. Höchstwerte 2 bis 4, im Bergland -2 bis 2 Grad. Schwacher Nordwestwind. In der Nacht zum Dienstag stark bewölkt und anfangs noch geringer Regen, im Bergland Schnee. Später örtlich Nebel. Tiefstwerte -1 bis -4, im Bergland bis -7 Grad. Schwachwindig.

Am Dienstag zunächst teils neblig-trüb, später meist aufgelockerte Bewölkung und Sonne, kein Niederschlag. Maximal 0 bis 2 Grad. Schwachwindig. In der Nacht zum Mittwoch langsam verdichtende Bewölkung, örtlich teils dichter Nebel. Bei schwachem südlichem Wind Temperaturrückgang auf -4 bis -7, im Bergland bis -10 Grad.

Quelle: DWD

Seitenbanner ÖPNV