Logo von MeiDresden.de

In den nächsten Tagen sollte man den Schirm griffbereithaben, dabei bleibt es mild.

 

Ein Tiefdruckkomplex erstreckt sich vom Nordostatlantik über die Britischen Inseln bis in den Norden Deutschlands und besteht aus mehreren Tiefzentren, die die Namen "Vanja" und "Walter" tragen. Zusammen transportieren sie in einer westlichen Strömung milde, teils sehr milde und wolkenreiche Atlantikluft nach Deutschland, die in den kommenden Tagen für wechselhaftes, teils regnerisches Wetter sorgt und den zuvor gefallenen Schnee rasch abschmelzen lässt.

Die 3. Adventswoche beginnt regnerisch und mild ©MeiDresden.deDie 3. Adventswoche beginnt regnerisch und mild ©MeiDresden.de

Am Montag meist stark bewölkt, Durchzug von schauerartigem Regen. Höchsttemperaturen 8 bis 11, im Bergland 4 bis 7 Grad. Mäßiger bis frischer Südwestwind mit starken, zeitweise auch stürmischen Böen, Sturm auf dem Fichtelberg. In der Nacht zum Dienstag meist stark bewölkt, zeitweise Regen, nachlassend. Tiefsttemperaturen 7 bis 5, in Kammlagen bis 1 Grad. Mäßiger Südwest- bis Westwind, bis zum Morgen abschwächend.

Am Dienstag meist stark bewölkt, nur vereinzelt Regen. Höchsttemperaturen 7 bis 9, im Bergland 3 bis 7 Grad. Schwacher Südwestwind.In der Nacht zum Mittwoch stark bewölkt bis bedeckt, zeitweise Regen.Tiefsttemperaturen 5 bis 1 Grad. Schwacher Wind.

Am Mittwoch meist bedeckt, gelegentlich Regen. Temperaturanstieg auf 3 bis 7 Grad. Schwacher Wind aus Südwest. In der Nacht zum Donnerstag stark bewölkt, etwas Regen, im oberen Bergland in Schnee übergehend. Tiefstwerte 2 bis -2 Grad. Schwacher Wind, auf nördliche Richtungen drehend.

Quelle:DWD