Logo von MeiDresden.de

Am Dienstag wird es eher ungemütlich mit zunehmendem Regen und auch Gewittern bei 13 - 16 Grad, der Mittwoch bleibt trocken bei 12 - 14 Grad.

Im Laufe des Dienstags setzt von Westen eine allmähliche Wetterberuhigung ein, da sich die Tiefdruckzone langsam ostwärts aus unserem Vorhersagebereich verabschiedet und sich von Westen der Einfluss von Hoch SIGRUN durchsetzt. Bis dieser sich in ganz Deutschland etabliert, gibt es vor allem in der Südosthälfte morgen nochmal schauerartige Niederschläge, eventuell sind auch lokal Gewitter dabei und an den Alpen regnet es noch häufig. Am Mittwoch und Donnerstag überwiegt dann unter Hochdruckeinfluss freundliches und trockenes Wetter, bevor dann zum Freitag, voraussichtlich schon ab der Nacht zum Freitag, von Westen wieder Regen und damit unbeständigeres Wetter aufkommt.

Am Dienstag Regenwetter und vereinzelt Gewitter, Mittwoch trocken  ©MeiDresden.deAm Dienstag Regenwetter und vereinzelt Gewitter, Mittwoch trocken ©MeiDresden.de 

Am Dienstag stark bewölkt, zunächst nur einzelne, ab dem Mittag von Nordwesten her vermehrt Schauer und einzelne Gewitter. Dabei teils Starkregen, stürmische Böen und Hagel. Am Abend von Nordwesten her abklingende Niederschläge und Bewölkungsrückgang. Maximal 13 bis 16, im Bergland 9 bis 13 Grad. Mäßiger Wind um West. In der Nacht zum Mittwoch vom Vogtland über das Erzgebirge bis zur Oberlausitz zunächst noch dicht bewölkt und einzelne Schauer und Gewitter, abklingend. Sonst meist gering bewölkt bis wolkig, niederschlagsfrei. Tiefstwerte 5 bis 2 Grad, im höheren Bergland leichter Frost, gebietsweise Frost in Bodennähe. Schwacher Wind aus Nordwest.Am Mittwoch wechselnd bewölkt, niederschlagsfrei. Maximal 12 bis 14, im Bergland 8 bis 12 Grad. Schwacher Wind um Nord. In der Nacht zum Donnerstag anfangs locker, später stark bewölkt, niederschlagsfrei. Tiefstwerte 4 bis 0 Grad, verbreitet leichter Frost in Bodennähe. Schwachwindig.

Quelle: DWD