Logo von MeiDresden.de

In den nächsten Tagen ändert sich wenig, ausser am Mittwoch bleibt es trocken bei 11 bis maximal 17 Grad.

Zwischen einem Hoch über Südeuropa und einem Tief bei den Britischen Inseln fließt aus Südwesten milde Luft zu uns. Zwar kühlt es bis zum Ende der Woche leicht ab, mit Höchstwerten bis zu 16 Grad ist es aber weiterhin sehr mild für November. Auch die Nächte sind meist noch frostfrei. Erst ab der Nacht zum Freitag sind verbreitet Tiefstwerte im einstelligen Bereich zu erwarten. Zudem kommt es dann häufiger zu Frost in Bodennähe. Dennoch: Wer es noch nicht getan hat, sollte jetzt auf Winterreifen umrüsten. Kalte Nächte kühlen auch die Reifen aus und die Haftung von Sommerreifen auf nassen oder belaubten Straßen nimmt ab.Hobbygärtner, die ihren Pflanzen draußen noch etwas Sonne und Wärme gönnen wollen, sollten vor allem Richtung Wochenende die Nachttemperaturen im Auge behalten.

Weiterhin meist ruhiges Herbstwetter ©MeiDresden.deWeiterhin meist ruhiges Herbstwetter ©MeiDresden.de

Die Aussichten für Sachsen
Am Mittwoch stark bewölkt, gelegentlich Regen. Höchstwerte 13 bis 16, im Bergland 8 bis 12 Grad. Mäßiger Südwestwind. In der Nacht zum Donnerstag anfangs stark, im Verlauf locker bewölkt, weitegehend niederschlagsfrei. Tiefstwerte 8 bis 6 Grad. Schwacher Südwestwind.

Am Donnerstag wolkig, trocken. Höchsttemperaturen 11 bis 14, im Bergland 8 bis 11 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwestwind.In der Nacht zum Freitag Durchzug von Wolkenfeldern, niederschlagsfrei. Tiefsttemperaturen 8 bis 4 Grad. Schwachwindig.

Am Freitag dünne Schleierwolken, aber auch viel Sonne. Trocken. Höchstwerte 15 bis 17, im Bergland 9 bis 14 Grad. Schwacher Wind aus Südwest. In der Nacht zum Samstag gering bewölkt. Niederschlagsfrei. Temperaturrückgang auf 6 bis 3 Grad. Schwacher Wind.

Quelle: DWD