Logo von MeiDresden.de

Nach einem warmen Wochenende gehen die Temperaturen leicht zurück, auch vereinzelt Schauer nicht ausgeschlossen.

Tief KARSTA übernimmt nun die Wetterregie und lenkt allmählich etwas weniger milde, aber nicht wirklich kalte Meeresluft heran. Seit geraumer Zeit greift nämlich in der Nacht zum Dienstag von Westen eine Kaltfront auf das Vorhersagegebiet über und ein wechselhafter Novemberstart wird eingeläutet. Am Dienstag verlagert sich die Front samt dichter Bewölkung zügig ost- bzw. südostwärts und sorgt zeit- und gebietsweise für etwas Regen.Am Mittwoch treibt ein kräftiger Südwest- bis Westwind im Norden einzelne, teils gewittrige Schauer übers Land. Auch in der Mitte ist es recht windig, aber meist trocken und auch die Sonne findet im Tagesverlauf immer größere Wolkenlücken.

 Der November startet wechselhaft aber mild ©MeiDresden.deDer November startet wechselhaft aber mild ©MeiDresden.de

Am Dienstag nach teils freundlichem Beginn von Westen Bewölkungsaufzug, örtlich etwas Regen. Höchstwerte 16 bis 19, im Bergland 13 bis 16 Grad. Mäßiger Westwind.
In der Nacht zum Mittwoch größere Auflockerungen, niederschlagsfrei. Temperaturrückgang auf 10 bis 6 Grad. Mäßiger Südwestwind.

Am Mittwoch wechselnd bewölkt, geringe Schauerneigung. Höchstwerte 13 bis 16 im Bergland 8 bis 13 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwestwind. In der Nacht zum Donnerstag wolkig. Niederschlagsfrei. Temperaturrückgang auf 7 bis 4 Grad. Schwacher Südwestwind.

Quelle: DWD