Logo von MeiDresden.de

Seit 24. Oktober werden auf dem Streckenabschnitt Glashütte nach Altenberg, die Schwellen getauscht. Aufgrund der schwierigen Baustellenlogistik wird die Sperrung noch bis 23.November andauern.

Seit Mitte Juli 2022 fuhr die RB72 (Müglitztalbahn) in zwei Abschnitten im Schneckentempo. Grund waren "Schadhafte Schwellen" die zu massiven Verspätungen geführt hatten. In der Verbindungsauskunft wurde von "Infrastrukturelle Einschränkungen" gesprochen. Der Grund, der Verspätungen war, dass es auf der Strecke gleich zwei Langsamfahrstellen gab. Wobei eine nur mit 30 km/h befahren werden darf. Sie befandt sich ab dem Haltepunkt Lauenstein in Richtung Geising, bis kurz vor den Tunnel Geising. Bei der zweiten galt 40 km/h und begann am Halterpunkt Bärenhecke und führte bist nach Bärenstein. Um Zeit wieder gut zu machen, lies der VVO und die DB haben die Züge in Geising enden. Fahrgäste mussten in Richtung Altenberg in den SEV umsteigen. Seit 24. Oktober werden auf den besagten Streckenabschnitten die Schwellen getauscht.

20221105 09423520221105 094235

Die Arbeiten gehen voran. In einem Abschnitzt am Haltepunkt Hartmannmühle müssen noch die neuen Schwellen eingesetzt werden. Wie die Deutsche Bahn auf Nachfrage mitteilte ,führt die schwierige Baustellenlogistik zu einer Verlängerung der Sperrzeit. Laut DB soll noch bis einschließlich 23.November im Oberen Abschnitt von Glashütte nach Altenberg keine Züge fahren.

20221105 09510420221105 095104