Logo von MeiDresden.de

Das 1. Sommerferien-Wochenende in Sachsen steht traditionell ganz im Zeichen eines großen Historienspektakels, dessen Ursprung im Dreißigjährigen Krieg liegt.

Das 1. Sommerferien-Wochenende in Sachsen 22. & 23. Juni steht auf der Burg Stolpen traditionell ganz im Zeichen eines großen historischen Spektakels. Man schrieb das Jahr 1632 als feindliche Truppen Stolpen belagerten. Die rauen Sitten der damaligen Zeit werden ausgelassen und augenzwinkernd mit viel Gaudi dem geschichtsbegeisterten Publikum zelebriert

Historisches Burghof-Fest - "Stolpener Volk belagert die Burg" © UliKretzschmar/ Schlösserland Sachsen Historisches Burghof-Fest - "Stolpener Volk belagert die Burg" © UliKretzschmar/ Schlösserland Sachsen  

Man schrieb das Jahr 1632. Feindliche kaiserlich-kroatische Truppen belagerten Stolpen. Die Bevölkerung zog sich auf die Burg zurück und verteidigte sie erfolgreich gegen die Eindringlinge, die schließlich zum Abzug gezwungen wurden. Diese Tatsache ist bis heute noch Anlass, den heroischen Sieg zünftig zu feiern. Trotz aller Freude lief das Lagerleben innerhalb der Burgmauern nicht ganz problemlos ab. Kleinere Scharmützel, Diebstähle und andere Missetaten, die jedoch rücksichtslos bestraft wurden, waren an der Tagesordnung. Die rauen Sitten der damaligen Zeit werden augenzwinkernd und mit viel Gaudi dem geschichtsbegeisterten Publikum ausgelassen zelebriert.

Zusätzliche Preisinformation: Das 1. Kind zahlt 6,00 €, jedes weitere Kind pro Familie ist kostenfrei. Historisch Gewandete erhalten ebenfalls ermäßigten Eintritt. Bitte beachten Sie außerdem, dass die schlösserlandKARTE bei dieser Veranstaltung nicht gilt.

Quelle: Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützige GmbH (SBG)