Dresden/Sachsen. Die Landestalsperrenverwaltung Sachsen führt derzeit an mehreren Flüssen im Bereich der Oberen Elbe Grasmahd und Gehölzpflege durch.

Die Landestalsperrenverwaltung Sachsen führt derzeit an mehreren Flüssen im Bereich der Oberen Elbe Grasmahd und Gehölzpflege durch. Ziel ist dabei, die Abflusskapazität der Gewässer und damit den Hochwasserschutz zu verbessern. Die Arbeiten kosten rund 300.000 Euro und sind mit der jeweils zuständigen Naturschutzbehörde abgestimmt.Die Saison für Gehölzpflege und Baumfällungen beginnt in jedem Jahr Anfang Oktober und geht bis Ende Februar des darauffolgenden Jahres. Dadurch werden die Vögel bei der Brut nicht gestört.

Foto: Archiv © MeiDresden.deFoto: Archiv © MeiDresden.de

An folgenden Gewässern sind Arbeiten geplant:

Stadt Dresden:
– Niedersedlitzer Flutgraben (Windmühlenstraße bis Elbemündung): Oktober bis November 2021 – Lockwitzbach (Brücke Am Gückelsberg bis Elbemündung): November bis Dezember 2021 – Vereinigte Weißeritz (Bienertwehr bis Elbemündung): Oktober bis November 2021

Meißen:
– Triebisch (Stadtwehr bis Elbemündung): Oktober bis November 2021

Sächsische Schweiz-Osterzgebirge:
– Rote Weißeritz (Waldbärenburg bis Freital): Oktober bis November 2021 – Vereinigte Weißeritz (Somsdorfer Straße bis Stadtgrenze Freital): Oktober bis November 2021 – Wilde Weißeritz (Straßenbrücke Pienner Str. 41 bis in Höhe Dresdner Str. 26): Oktober bis November 2021

Quelle: Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen

Seitenbanner ÖPNV