Dresden. earthTV sendet Dresden-Aufnahmen vom Dach des Dresdner Bellevue Hotels.

„Wenn Sie künftig in Nachrichtensendungen oder im Wetterprogramm Livestream-Aufnahmen von Dresden sehen, können Sie mit Sicherheit davon ausgehen, dass diese vom Dach des Bellevue Hotels gesendet werden“, so Hoteldirektor Sebastian Klink. Das Bilderberg Bellevue Hotel Dresden ist seit 20. April einer von sechs exklusiven Standorten in Deutschland, von denen Aufnahmen der jeweiligen Stadt in die ganze Welt gesendet werden. Inhaber und Betreiber des Kamerasystems ist die earth TV Network GmbH, ein Technologieunternehmen aus Deutschland. Dieses hat sich auf die Produktion und Distribution von Live-Kamera-Inhalten spezialisiert. Zu den Kunden und Abnehmern zählen unter anderem namhafte deutsche TV-Sender. „Wir suchen uns nur besondere, einmalige Orte aus. Dresden als eine der TOP-Destinationen musste dringend mit in unser Programm“, so earthTV-CEO Nikolaus Lohmann. „Von wo aus wir in Dresden senden, war schnell klar. Die Wahl konnte nur auf das Bellevue Hotel fallen.“

Dresden-Impressionen vom Bellevue aus in die Welt © Bellevue DresdenDresden-Impressionen vom Bellevue aus in die Welt © Bellevue Dresden

earthTV-Kameras nur in besonderen Städten: „Dresden darf nicht fehlen.“

Das Technologieunternehmen earthTV Network verfügt über ein weltweites Netzwerk aus hochwertigen, komplexen Kamerasystemen. „Insgesamt 100 davon befinden sich allein in Europa und Nordamerika“, so CEO Nikolaus Lohmann. „Speziell deutschlandweit senden wir aus insgesamt sechs Destinationen. Seit diesem Jahr gehört Dresden wieder dazu.“ Die Betonung liegt auf „wieder“. Dazu erklärt Lohmann: „Dresden gehörte schon 2002 zu den ersten Kamerastandorten überhaupt, auch hier sendeten wir vom Bellevue Hotel aus. Die Aufnahmen liefen damals auf NTV, BBC und bekannten deutschen Sendern.“ Bis zum Jahr 2015, als die Nachfrage eher in Richtung internationaler Destinationen ging. In dem Zuge musste Dresden aus dem earthTV-Portfolio weichen. Allerdings nur zunächst, denn fünf Jahre später wurde klar: Dresden darf als Standort einfach nicht fehlen. „Vor allem auf dringende Nachfrage des größten deutschen Fernsehsenders und der deutschen Zuschauer entschieden wir uns für die Wiederaufnahme von Dresden ins Programm.“ Auch die Corona-Pandemie war nicht ganz unschuldig: „Schließlich wurde aufgrund der Reisebeschränkungen Urlaub im eigenen Land wieder beliebter. Warum sollten wir dann auf Dresden als eine der TOP-Destinationen in Deutschland verzichten?“, so CEO Lohmann. „Dieser eine starke Eindruck von Dresden“: Bellevue Hotel als klarer Favorit".

Dresden-Impressionen vom Bellevue aus in die Welt © Bellevue DresdenDresden-Impressionen vom Bellevue aus in die Welt © Bellevue Dresden

„Haben wir uns für eine Destination entschieden, geht es darum, diesen einen starken Eindruck zu vermitteln. In der Regel muss eine gründliche Recherche für den passenden Kamerastandort betrieben werden“, betont Nikolaus Lohmann. Im Falle von Dresden ging es sehr schnell. Das Bellevue Hotel als Kamerastandort war klarer Favorit, dem einmaligen Blick mit dieser tollen Kombination aus Elbe, Silhouette und den optimalen Lichtverhältnissen geschuldet. Zumal die Zusammenarbeit zwischen earthTV und dem Bellevue Hotel keine Premiere ist. „Diese war schon damals von 2002 bis 2015 hochprofessionell“, erinnert sich Lohmann und ergänzt: „Der technische Leiter des Hauses, Ralf Schneider, ist seit Eröffnung des Hotels in den 80er Jahren im Bellevue und kennt alle technischen Gegebenheiten bis ins letzte Detail. Das erleichtert uns die Implementierung des Kamerasystems ungemein.“

Dresden-Impressionen vom Bellevue aus in die Welt © Bellevue DresdenDresden-Impressionen vom Bellevue aus in die Welt © Bellevue Dresden

Bellevue Hotel: „Wir sind Dresden“

Beim Ausbau des Kameranetzwerkes ist earthTV auf die Kooperation von Sponsoren, Kunden und Partnern angewiesen. „Diejenigen, die die Kamera platzieren, wollen ihrer Stadt einfach was Gutes tun. Sie bekommen dafür keine finanzielle Entschädigung, erklären sich vielmehr sogar dafür bereit, eventuelle Reinigungen der Kamerakuppel und notwendige Systemneustarts zu übernehmen. Das ist aber selten der Fall, denn unsere hochwertigen Systeme laufen in der Regel bis zu 24 Monate ohne Betreuung durch“, so Lohmann. „Im Gegenzug erhält das Bellevue Zugriff auf alle mit der Kamera produzierten Inhalte und darf den Livestream in den eigenen Internet-Auftritt einbinden. Für Hoteldirektor Sebastian Klink hat die Zusammenarbeit vielmehr mit der Verbundenheit zu seiner Stadt zu tun: „Wir vom Bellevue sind Dresden, wir lieben Dresden, wir sind Botschafter für Dresden. Unser Hotel prägt schon so lange das Stadtbild und ist Teil der Stadtgeschichte.

Hier gelangen Sie zum Livestream für Dresden: www.earthtv.com/de/webcam/dresden-elbe

Quelle: Bellevue Dresden