Logo von MeiDresden.de

Viele fragen sich, wo genau in Dresden nun eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden muss. Laut Verordnung des Freistaates Sachsen.de sind das auch Fußgänger-zonen.

Ab Montag, 9. November 2020 wirbt die Landeshauptstadt Dresden wieder mit Plakaten für das Abstandhalten und das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen.Die Plakate im Format A1 hängen an 500 Standorten im gesamten Stadtgebiet. Ein Schwerpunkt ist die Innenstadt, wo laut der seit 2. November gültigen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung das Tragen einer Maske in Fußgängerzonen Pflicht ist.

Corona: Dresden plakatiert zur Maskenpflicht - Maskenpflicht in Fußgängerzonen     Foto: Screenshot LH DrersdenCorona: Dresden plakatiert zur Maskenpflicht - Maskenpflicht in Fußgängerzonen Foto: Screenshot LH Drersden

Viele fragen sich, wo genau in #Dresden draußen nun eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden muss. Laut Verordnung des Freistaates Sachsen.de
sind das insbesondere auch Fußgängerzonen und öffentliche Bereiche, die mit dem entsprechenden Verkehrszeichen nach Straßenverkehrsordnung gekennzeichnet sind. Im Themenstadtplan gibt es nun eine Übersicht.

Wie das Sächsische Staatsministerium für Soziales und gesellschaftlichen Zusammenhalt inzwischen präzisierte, bezieht sich der Begriff „Fußgängerzone“ auf alle Bereiche, in denen es eine verkehrsrechtliche Anordnung, also das entsprechende Verkehrszeichen gibt.

Wo muss ich eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen?   Foto: Kartenausschnitt  - Screenshot LH DresdenWo muss ich eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen? Foto: Kartenausschnitt - Screenshot LH Dresden

Eine Übersicht: www.dresden.de/stadtplan-mnb

Weiter besteht eine Pflicht zum tragen der Mund-Nasen-Bedeckung an folgenden Orten im Freien:
- Haltestellen
- Bahnhöfe
- Spielplätze (ausgenommen Kinder bis zur Vollendung des zehnten Lebensjahres)
- Märkte und Außenverkaufsstände