Dresden. Am Sonntagnachmittag haben Polizisten zwei Männer (35, 41) gestellt, die mutmaßlich mit Betäubungsmitteln gehandelt haben.

Am Sonntagnachmittag haben Polizisten in Dresden-Gorbitz zwei Männer (35, 41) gestellt, die mutmaßlich mit Betäubungsmitteln gehandelt haben.

Die Beamten wurden im Rahmen der Streife auf die beiden Deutschen aufmerksam, die beim Anblick des Funkwagens fliehen wollten. Die Polizisten stellten und kontrollierten das Duo. Dabei fanden sie beim 35-Jährigen rund zehn Gramm Crystal sowie etwa 600 Euro. Bei anschließenden Wohnungsdurchsuchungen fanden die Beamten weitere Betäubungsmittel sowie zwei Schlagstöcke und eine Softairwaffe. Die Gegenstände wurden sichergestellt und die beiden Männer festgenommen. Sie müssen sich nun wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln verantworten.

Quelle: Polizeidirektion Dresden

Seitenbanner ÖPNV