Dresden. Unbekannte zündeten Mercedes an und versuchten Bürogebäude in Brand zu stecken.

In der Nacht zum Freitag zwischen null und 1:00 Uhr haben Unbekannte an der Königsbrücker Straße offenbar einen Mercedes S 400 angezündet und versucht ein Bürogebäude in Brand zu stecken. Die Täter setzten zunächst den Mercedes auf noch unbekannte Weise in Brand. Anschließend zerstörten sie zwei Fensterscheiben eines Bürogebäudes und versuchten die dahinterliegenden Räume anzuzünden. Ein Zeuge konnte den Brand in einem Zimmer löschen, bevor größerer Schaden entstand. Außerdem sah er drei dunkel gekleidete Menschen wegrennen. Im zweiten Zimmer erlosch das Feuer offenbar von alleine.

Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung und prüft auch, ob Hinweise für eine politische Motivation vorliegen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt und zur Identität der Täter machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Quelle: Polizeidrektion Dresden

Seitenbanner ÖPNV