Dresden. Polizisten stoppten bei einer Kontrolle auf der A 17 einen mit Schrott beladenen Sattelzug aus Tschechien.

Bei der Kontrolle eines tschechischen Sattelzuges auf der Autobahn 17 Höhe Parkplatz Nöthnitzgrund haben Polizisten am Mittwochmorgen eine Vielzahl technischer Mängel festgestellt und ihn aus dem Verkehr gezogen.

Der mit Stahlschrott voll beladene MAN-Laster befand sich auf dem Weg nach Riesa, als er auf dem Parkplatz Nöthnitzgrund einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Das Äußere des Lkw hatte die Beamten aufmerksam werden lassen. Bei der Kontrolle fanden sich gravierende Unzulänglichkeiten, darunter eine defekte Federung, gerissene Bremsscheiben sowie ein gerissener Fahrzeugrahmen. Die zahlreichen Mängel hätten bei einer starken Bremsung zu einem schlimmen Unfall führen können.

Gegen den 41-jährigen tschechischen Fahrer wurde Anzeige erstattet. Der Lkw durfte nicht weiterfahren.

Quelle: Polizeidirektion Dresden