Sachsen. Am Mittwoch und Donnerstag stellenweise noch mild aber windig mit bis zu 22 Grad, allerdings ist mit Regen zu rechnen.

Am Mittwoch ist es noch vergleichsweise ruhig, jedoch legt der Wind schon deutlich zu. In der Nacht zum Donnerstag stürmt dann IGNATZ auf uns ein. IGNATZ vertreibt mit seinem starken Wind die Warmluft aus Deutschland und ersetzt sie nachfolgend durch deutlich frischere Meeresluft. Richtung Wochenende fallen damit die Temperaturen wieder deutlich und in ungünstigen Lagen ist durchaus mit Frost in Bodennähe zu rechnen.

 Wetter. Die Wochenmitte wird warm aber windig mit Schauern  Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerWetter. Die Wochenmitte wird warm aber windig mit Schauern Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

Mittwoch wolkig bis stark bewölkt, am Nachmittag und Abend gebietsweise Schauer. Sehr mild bei maximal 18 bis 22, im Bergland 14 bis 18 Grad. Mäßiger bis frischer Südwestwind, stellenweise steife Böen, in den Gipfellagen des Erzgebirges teils schwere Sturmböen. In der Nacht zum Donnerstag starke Bewölkung, zeitweise schauerartiger Regen. Abkühlung auf 15 bis 8 Grad. Mäßiger bis frischer Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen, in Gipfellagen des Erzgebirges schwere Sturmböen, auf dem Fichtelberg auch orkanartige Böen.

Wetter. Die Wochenmitte wird warm aber windig mit Schauern  Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerWetter. Die Wochenmitte wird warm aber windig mit Schauern Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

Donnerstag wechselnd bis stark bewölkt, zeitweise schauerartiger Regen. Bei Tageshöchstwerten zwischen 15 und 18, im Bergland 10 bis 14 Grad noch vergleichsweise mild. Frischer bis starker Südwestwind mit stürmischen Böen bis Sturmböen, auf dem Fichtelberg orkanartige Böen. In der Nacht zum Freitag teils stark, teils locker bewölkt, gebietsweise schauerartiger Regen. Temperaturrückgang auf 7 bis 2 Grad. Mäßiger Südwestwind mit Windböen, im Bergland mitunter Sturmböen.

Quelle: DWD