Sachsen. Der goldene Herbst macht seinem Namen alle Ehre, bis auf wenige Tropfen am Freitag wird es mit 14 bis 17 Grad am Wochenende sonnig.

Am Wochenende beschert uns NILA fast überall goldenes Oktoberwetter. Nur in manchen Flussniederungen Süddeutschlands sowie in nebelanfälligen Gebieten des zentralen Mittelgebirgsraums macht sich die Sonne rar, denn dort kann sie sich teilweise erst am Nachmittag durch die Nebelsuppe kämpfen. Ansonsten stehen nach meist rascher Nebelauflösung am Morgen und Vormittag sonnige und milde Herbsttage ins Haus. Ganz im Nordwesten ziehen am Sonntag jedoch erste Wolkenfelder mit vereinzelten Regenschauern auf. Vorsicht ist in den Nächten geboten, denn gebietsweise droht in den Nächten der erste Luftfrost des nahenden Winters. Frost in Bodennähe tritt relativ verbreitet auf.

Am Wochenende beschert uns NILA dann fast überall goldenes Oktoberwetter ©MeiDresden.de / Frank LooseAm Wochenende beschert uns NILA dann fast überall goldenes Oktoberwetter ©MeiDresden.de / Frank Loose

Am Freitag anfangs stark bewölkt und vor allem im Bergland gebietsweise dichter Nebel und gelegentlich geringer Sprühregen, sonst trocken. Im Vormittagsverlauf von Osten zunehmende Auflockerungen. Temperaturanstieg auf 15 bis 17, im Bergland auf 11 bis 15 Grad. Schwacher Nordostwind.In der Nacht zum Samstag meist klar. Gebietsweise Nebelbildung. Temperaturrückgang auf 4 bis 1 Grad. Verbreitet Gefahr leichten Frostes in Bodennähe. Schwachwindig.

Am Samstag anfangs gebietsweise Nebel. Nach dessen Auflösung viel Sonnenschein. Nur zeitweise Durchzug lockerer Wolkenfelder. Trocken. Höchstwerte um 14 Grad, im Bergland zwischen 8 und 13 Grad. Schwacher Ostwind. In der Nacht zum Sonntag klar, örtlich flacher Nebel. Tiefstwerte zwischen 4 und 0, in Gebirgstälern um -1 Grad und verbreitet leichter Frost in Bodennähe. Schwachwindig.

Am Sonntag nach Nebelauflösung viel Sonne. Maximal 10 bis 13, im Bergland 7 bis 10 Grad. Schwacher, vorübergehender mäßiger Ostwind. In der Nacht zu Montag gering bewölkt. Tiefstwerte zwischen 7 und 3 Grad und örtlich leichter Frost in Bodennähe. Schwacher Süd- bis Südwestwind.

Quelle: DWD