Sachsen. Am ersten Adventswochenende erwarten wir Regen und Schnee bei maximal 5 Grad in den Bergen 3 Grad, nachts Frost.

Am Freitag weitet sich der Schneefall im Süden etwa bis zum Bayerischen Wald aus. Am Samstag dominiert dann in vielen Regionen nasskaltes Schmuddelwetter das Wettergeschehen. Immer wieder treten schauerartige Schnee-, Schneeregen- und Regenfälle auf. Die Schneefallgrenze liegt bei 400-600 m und im höheren Bergland hält der Winter Einzug.Auch in der Nacht zum Sonntag und am Sonntag ändert sich an der Wetterlage nichts Grundlegendes. Während es im Tiefland nasskalt bleibt und sich allenfalls nachts kurzzeitig eine dünne Nassschneedecke bilden kann, wird es im Bergland mit zeitweiligen Schneefällen recht winterlich, so dass durchaus eine Rodelpartie odereine Schneeballschlacht möglich sind.

Wochendwetter: Zum 1. Advent schüttelt Frau Holle das erste mal die Betten auf ©MeiDresden.deWochendwetter: Zum 1. Advent schüttelt Frau Holle das erste mal die Betten auf ©MeiDresden.de

Die Aussichten für Sachsen

Am Freitag meist dicht bewölkt, kaum Niederschlag. Höchstwerte zwischen 3 und 5, im Bergland zwischen -1 und 3 Grad. Schwacher Südwestwind. In der Nacht zum Samstag zunächst viele Wolken, überwiegend niederschlagsfrei. Im Verlauf der zweiten Nachthälfte von Westen her Bewölkungsrückgang. Tiefstwerte um 0, im Bergland bis -5 Grad. Schwacher Wind um Süd.

Am Samstag von Westen zunehmend stark bewölkt, in der Lausitz noch bis in die Mittagsstunden wolkig mit zeitweiligem Sonnenschein. Überwiegend niederschlagsfrei. Maximal 5, im Bergland -2 bis 3 Grad. Schwacher bis mäßiger Südost- bis Südwind. In der Nacht zum Sonntag oftmals stark bewölkt, im Verlauf von Westen Auflockerungen. Vereinzelt etwas Regen oder Schneeregen, im Bergland Schneefall. Temperaturrückgang auf 0 bis -2, im Bergland bis -4 Grad, Glättegefahr! Schwacher Wind.

Am Sonntag viele Wolken und unbeständig mit Regen, Schneeregen und Schneeschauern, vor allem im äußersten Osten teils stärkerer Schneefall möglich. Höchsttemperaturen 2 bis 4, im Bergland -1 bis 2 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwestwind. In der Nacht zum Montag stark bewölkt, zeitweise Schneeregen oder Schneefall. Tiefsttemperaturen zwischen 0 und -4 Grad, allgemeine Glättegefahr! Schwacher bis mäßiger Westwind.

Quelle: Deutscher Wetterdienst