Dresden. Die Dresdner Verkehrsbetriebe  bauen das Busnetz im Dresdner Norden weiter aus.

Dresden. Die Ausschreibung des Regionalbusverkehrs im Landkreis Bautzen haben die Dresdner Ver-kehrsbetriebe (DVB) zum Anlass genommen und ihr Busnetz im Dresdner Norden ausge-baut. Die Ausschreibung des Regionalbusverkehrs im Landkreis Bautzen haben die Dresdner Ver-kehrsbetriebe (DVB) zum Anlass genommen und ihr Busnetz im Dresdner Norden ausgebaut. In Kooperation mit dem Regionalverkehr verkehren die DVB-Busse jetzt bis Ottendorf - Okrilla, Radeberg und Marsdorf. Ab dem 1. Januar 2022 verbindet die neue Linie 78 zahlreiche Arbeitsplätze im Dresdner Norden ohne Umsteigen mit dem Umland. Zudem gibt es Anpassungen auf der Linie 77 und der Regionalverkehrslinie 522 (ehemals 308).

Neue Buslinien im Dresdner Norden  Foto: DVB AGNeue Buslinien im Dresdner Norden Foto: DVB AG

„Das neue Busnetz im Dresdner Norden ist ein wichtiger Baustein für die weitere Entwick-lung des Liniennetzes im Landkreis Bautzen“, betont Birgit Weber, Beigeordnete des Land-kreises. „Die neuen Linien binden insbesondere wichtige Wohn- und Gewerbestandorte im Westen des Landkreises noch besser an die Landeshauptstadt an. Zudem wird der Umstieg zu wichtigen Straßenbahn- und Zuglinien optimiert.“ Erste Informationen zum neuen Bus-netz für den gesamten Landkreis gibt es unter www.busnetz-bautzen.de.

Vorteile des neuen Busnetzes
„Ziel des neugestalteten Busnetzes ist es, das ÖPNV-Angebot in Klotzsche, Langebrück und Schönborn zu verbessern“, sagt DVB-Centerleiter für Marketing und Verkehrsmanagement Martin Gawalek. „Dabei wurden besonders die wichtigen Pendlerbeziehungen zwischen den Arbeitsplätzen in Klotzsche, Ottendorf-Okrilla und Radeberg berücksichtigt. Aber auch die Erfordernisse des Schülerverkehrs und die bessere Erreichbarkeit der Gewerbegebiete spielten eine große Rolle.“

Weniger Umsteigen, bessere Anbindung
Die neue Buslinie 78 verbindet Ottendorf-Okrilla und Radeberg mit Dresden-Klotzsche und ersetzt in diesem Bereich die bisherige Regionalverkehrslinie 308. Der Linienverlauf in Rich-tung Radeberg wurde so angepasst, dass die Fahrten durch die Ortschaften Schönborn und Liegau-Augustusbad führen. „Viele Arbeitsplätze und Einkaufsmöglichkeiten sind damit ohne Umstieg erreichbar“, so Gawalek. Die Buslinie 77 wird von Infineon Nord über Indust-riegebiet Nord und Weixdorf nach Marsdorf verlängert. Die Buslinie 522 verkehrt künftig zwischen Radeburg und dem Bahnhof Klotzsche. So ist auch eine direkte Anbindung von Radeburg und Medingen an den Zugverkehr in Klotzsche gegeben.

Neu ab 1. Januar 2022

Stadtbezirk Klotzsche
Das Fahrplanangebot auf der Linie 78 wird am Abend und Wochenende ausgeweitet. Damit gibt es mehr Fahrten zur Linie 7 beziehungsweise zum Bahnhof Klotzsche. Die Anbindung des Industriegebiets Nord übernimmt die Linie 77. Umsteigemöglichkeiten bestehen am S-Bahnhof Grenzstraße (S2) und Infineon Nord (Linie 7). Das Gebiet rund um die Elbeflug-zeugwerke wird häufiger bedient. Die Linie 70 endet mit der Umstellung stets am Bahnhof Klotzsche.

Ortschaft Langebrück
Die Busanbindung erfolgt mit der neuen Stadtbuslinie 78 anstatt mit der Linie 522. Der Bahnhof Klotzsche und Radeberg sind weiterhin ohne Umstieg erreichbar. Darüber hinaus verbindet die 78 Langebrück nun auch direkt mit dem Gymnasium und der Oberschule in Klotzsche und den großen Gewerbestandorten Bosch und Global Foundries. Auch Schön-born, Liegau-Augustusbad, Grünberg und Ottendorf-Okrilla ist mit seinem großen Gewer-begebiet ohne Umstieg erreichbar. Die bestehenden Nachtbusse am Wochenende werden in die Linie 78 integriert.

Ortschaft Schönborn
Die Busanbindung erfolgt durch die neue Linie 78 sowie die neue Regionalbuslinie 761, die ehemalige Regionalbuslinie 522 entfällt auf dieser Relation. Mit der „78“ sind der Bahnhof Klotzsche, Langebrück und Radeberg weiterhin ohne Umstieg erreichbar. Darüber hinaus verbindet die Linie 78 Schönborn nun auch direkt mit dem Gymnasium und der Oberschule in Klotzsche sowie mit den großen Arbeitgebern Bosch und Global Foundries. Auch Liegau-Augustusbad, Grünberg und Ottendorf-Okrilla mit seinem großen Gewerbegebiet sind ohne Umstieg erreichbar. Radeberg und Ottendorf-Okrilla werden von der Linie 78 bedient, die neue Linie 761 verdichtet das Angebot tagsüber.

Ortschaften Weixdorf und Marsdorf
Weixdorf bleibt wie gewohnt durch die Straßenbahnlinie 7 mit Dresden verbunden. Die Li-nie 522 verkehrt zwischen Bahnhof Klotzsche und Radeburg und bedient dabei auch Weixdorf und Medingen. Die Fahrten der Regionalbuslinie 322 bleiben bestehen. Marsdorf wird durch die Linie 77 statt wie bisher von der Linie 308 bedient. Die „77“ sichert die um-steigefreie Verbindung zu den Schulen in Weixdorf und Klotzsche.

Attraktive Takte im Landkreis
alle 30 Minuten: Schönborn - Langebrück - Dresden
alle 60 Minuten: Ottendorf-Okrilla - Dresden
Ottendorf-Okrilla - Radeberg
Radeberg - Dresden
Radeburg - Dresden

Quelle: DVB AG