Leipzig. Nach langem Warten und einmonatiger Quarantäne sind elf Weißrüssel-Nasenbären nun in der Erlebniswelt Südamerika im Zoo Leipzig eingezogen.

Was lange währt, wird endlich gut! Nach langem Warten und einmonatiger Quarantäne sind elf Weißrüssel-Nasenbären nun in der Erlebniswelt Südamerika eingezogen, wo sie sich langsam eingewöhnen und auf der Außenanlage im Pantanal zusammen mit den Chaco-Pekaris leben werden. Einen weiten Weg haben die 10 Weibchen und der einzige "Hahn im Korb" hinter sich, denn sie kommen direkt aus Guatemala. "Wir freuen uns, dass es in diesem Jahr geklappt hat, eine größere Weißrüssel-Nasenbär-Gruppe zu uns in den Zoo Leipzig zu holen.

Pelzige Rasselbande tollt durch Südamerika & großer Zuchterfolg bei den Quolls - Weißrüssel Nasenbär in Reuse ©ZooLeipzigPelzige Rasselbande tollt durch Südamerika & großer Zuchterfolg bei den Quolls - Weißrüssel Nasenbär in Reuse ©ZooLeipzig

Mit den pelzigen Raubtieren haben wir nun ein reges Treiben in der Themenwelt Südamerika – und unsere Besucher immer etwas zu sehen", so Zoodirektor Prof. Jörg Junhold. Die zwischen 3 und 5 Jahre alten Tiere werden nach und nach an die für sie neue Anlage gewöhnt und sind phasenweise für Besucher zu sehen. Aufgrund der kalten Temperaturen kann die Rasselbande aber selbst entscheiden, ob sie sich drinnen oder draußen aufhält. Perspektivisch soll mit einigen Weißrüssel-Nasenbären eine nachhaltige Zucht auf die Beine gestellt werden. Bereits zwei Nasenbären gibt es im Zoo Leipzig: Hella (1 Jahr) und Hugo (4 Jahre). Die beiden werden jedoch getrennt von ihren 11 neuen Artgenossen bleiben. Denn Nasenbär-Männchen dulden keine anderen Männchen als Gesellschaft.

Pelzige Rasselbande tollt durch Südamerika & großer Zuchterfolg bei den Quolls - Zwei Weißrüssel Nasenbären in Reuse ©ZooLeipzigPelzige Rasselbande tollt durch Südamerika & großer Zuchterfolg bei den Quolls - Zwei Weißrüssel Nasenbären in Reuse ©ZooLeipzig

Tierische Erfolgsgeschichte bei den australischen Quolls
Auch die Tüpfelbeutelmarder aus Australien können sich über Zuwachs freuen, allerdings nicht zugezogen, sondern gezüchtet. Passend zum 10-jährigen Jubiläum von Gondwanaland wurden im Sommer 30 Jungtiere von sechs Muttertieren geboren. Damit gehört der Zoo Leipzig mit Abstand zu einer der erfolgreichsten Zuchtstätten in Europa. Sogar das Zuchtbuch der Quolls wird im Zoo Leipzig geführt. Aufgrund ihrer kleinen Größe und der Aufzucht im Beutel ihrer Mutter sind sie lange nicht zu sehen gewesen. Mit etwas Glück, Geduld und Ruhe sind sie jetzt auch für Besucher sichtbar.

Pelzige Rasselbande tollt durch Südamerika & großer Zuchterfolg bei den Quolls - Quoll Jungtiere ©ZooLeipzigPelzige Rasselbande tollt durch Südamerika & großer Zuchterfolg bei den Quolls - Quoll Jungtiere ©ZooLeipzig

Quelle: Zoo Leipzig