Dresden. Direkt hinter dem Bahnhof Dresden-Neustadt sollen neue Wohnungen, Geschäfte, weitere Büroflächen, Gastronomie und ein Hotel gebaut werden.

Direkt hinter dem Bahnhof Dresden-Neustadt sollen neue Wohnungen, Geschäfte, weitere Büroflächen, Gastronomie und ein Hotel gebaut werden. Aktuell wurde das Bürohaus "NEO" fertiggestellt. Auf dem Filetstück des früheren Porsche-Autohauses baut die LIST AG ein Hotel und weitere Büroflächen. Auch ein kleines denkmalgeschütztes Haus wird integriert und nach einer Revitalisierung gastronomisch genutzt. 

Bauboom an der Großenhainer Straße mit neuem Hotel und weiteren Büroflächen   Foto: pbp Architekten Bauboom an der Großenhainer Straße mit neuem Hotel und weiteren Büroflächen Foto: pbp Architekten

In Dresdens belebtesten Stadtbezirk Neustadt entwickelt LIST Develop Commercial einen modernen Gebäudekomplex mit einem vielfältigen Nutzungsmix aus Hotel, Longstay-Apartments, Büro, Gastronomie und Parken. Im Rahmen des Projekts ist zusätzlich die Revitalisierung eines angrenzenden denkmalgeschützten Gebäudes geplant. Um das Objekt noch attraktiver zu gestalten, wird sich dort Gastronomie ansiedeln. Abgerundet wird das lebendige Gesamtkonzept durch einen Innenhof und zahlreiche Parkplätze in der Tiefgarage.

Bauboom an der Großenhainer Straße mit neuem Hotel und weiteren Büroflächen   Foto: MeiDresden.deBauboom an der Großenhainer Straße mit neuem Hotel und weiteren Büroflächen Foto: MeiDresden.de

Bauboom an der Großenhainer Straße mit neuem Hotel und weiteren Büroflächen   Foto: MeiDresden.deBauboom an der Großenhainer Straße mit neuem Hotel und weiteren Büroflächen Foto: MeiDresden.de

Der insgesamt rund 24.000 qm große, sechsgeschossige Neubau befindet sich in erstklassiger Lage nahe der Elbe. Die sehr gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr macht den Gebäudekomplex zu einem idealen Hotelstandort. So hat prizeotel, eine unkonventionelle und moderne Economy-Design-Hotelkette, bereits einen langfristigen Mietvertrag unterschrieben und wird mit insgesamt 214 Zimmern einziehen. Zudem sind weitere Flächen für Longstay-Apartments sowie rund 5.000 qm für Büros angedacht.

 

 

 

 

Seitenbanner ÖPNV