Dresden. Nach dem Brand eines Kleintransporters ist die A 17 in der Nacht zum Donnerstag in Richtung Prag für mehrere Stunden gesperrt worden.

Nach dem Brand eines Kleintransporters ist die A 17 in der Nacht zum Donnerstag in Richtung Prag für mehrere Stunden gesperrt worden.

Der Opel Movano (Fahrer 26) war am späten Mittwochabend kurz nach der Abfahrt Dresden-Südvorstadt in Brand geraten und auf den Seitenstreifen gefahren. Das Fahrzeug brannte völlig aus. Der 26-Jährige wurde nicht verletzt. Brandursache ist nach ersten Ermittlungen ein technischer Defekt. Der Sachschaden beträgt etwa 20.000 Euro.

Wegen der Lösch- und Reinigungsarbeiten musste die A 17 in Richtung Prag für knapp fünf Stunden gesperrt werden. Fahrzeuge wurden an der Abfahrt Dresden-Gorbitz von der Autobahn geleitet.

Quelle: Polizeidriektion Dresden

Seitenbanner ÖPNV