Sachsen. Ausser am Montag sollte man den Schirm einpacken, die Temperaturen steigen von Montag 16 Grad bis Mittwoch auf maximal 22 Grad an.

Ein kurzes Wärmeintermezzo deutet sich für die kommende Woche an. Dann könnten Mitte der Woche die Temperaturen verbreitet nochmals für kurze Zeit die Schwelle von 20 Grad überschreiten. Das geht aber einher mit einem neuen umfangreichen Tief über dem Atlantik das in diesem Zuge bereits ab Dienstag für ersten Regen und eine zunehmend unbeständige Witterung sorgt.

Wetter: Die neue Woche startet mild und gelegentlich feucht mit leichtem Temperaturanstieg ©MeiDresden.de / Frank LooseWetter: Die neue Woche startet mild und gelegentlich feucht mit leichtem Temperaturanstieg ©MeiDresden.de / Frank Loose

Am Montag heiter bis wolkig, niederschlagsfrei. Temperaturanstieg auf milde 13 bis 16 Grad, im oberen Bergland etwas kühler, Fichtelberg maximal 10 Grad. Schwacher südlicher Wind. In der Nacht zum Dienstag lockere Wolkenfelder. Temperaturrückgang auf 11 bis 5 Grad. Schwachwindig.

Am Dienstag bedeckt, von Westen her leichter Regen. Höchsttemperatur 14 bis 17, im Bergland 10 bis 13 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwestwind, Fichtelberg stürmische Böen.In der Nacht zum Mittwoch stark bewölkt bis wolkig, ostwärts abziehender Regen. Tiefsttemperatur 13 bis 8 Grad. Schwacher bis mäßiger Südwestwind, auf dem Fichtelberg Sturmböen.

Am Mittwoch stark bewölkt bis bedeckt, gebietsweise schauerartiger Regen. Erwärmung auf milde 19 bis 22, im Bergland 15 bis 19 Grad. Mäßiger bis frischer in Böen starker bis stürmischer Südwestwind.In der Nacht zum Donnerstag starke Bewölkung, zeitweise schauerartiger Regen. Abkühlung auf 13 bis 8 Grad. Mäßiger bis frischer Südwestwind, Windböen, im Bergland teils stürmische Böen.

Quelle: DWD

Seitenbanner ÖPNV