Sachsen. In den nächsten Tagen bleibt es weitestgehend  trocken und die Sonne zeigt sich wieder öfter, dabei steigen die Temperaturen auf Werte zwischen 19 und 25 Grad.

Bekanntermaßen haben es die Hochdruckgebiete in Deutschland diesen Sommer nicht lange ausgehalten. Nun wagt Hoch GAYA mit Schwerpunkt nordwestlich von Schottland einen neuen Versuch, unser Wetter etwas nachhaltiger zu beeinflussen bzw. zu beruhigen. Moment mal, 'neuer Versuch'? Ja, genau! Tatsächlich existiert GAYA auf den Wetterkarten nämlich bereits seit dem 22.08.2021. Damals noch im Schatten von Tief MANFRED nahe der Biskaya gelegen, verlagerte es sich zu den Britischen Inseln. Von dort aus konnte es gerade einmal etwa zwei Tage für Ruhe im deutschen Wettergeschehen sorgen, ehe ihm ab Mitte der vergangenen Woche Tief NICK die Zügel aus der Hand riss. Nun streckt GAYA seine Fühler also noch einmal nach Deutschland aus. Die Außenthermometer werden dabei Tag für Tag etwas höhere Werte anzeigen. Waren es am Dienstag in der Spitze noch nur 16 bis 23 Grad, werden am Freitag bereits 22 bis 26 Grad erwartet.

Der Sommer gibt nochmal ein kurzes Gastspiel, es bleibt trocken und die Sonne zeigt sich auch ©MeiDresden.de/ Mike SchillerDer Sommer gibt nochmal ein kurzes Gastspiel, es bleibt trocken und die Sonne zeigt sich auch ©MeiDresden.de/ Mike Schiller

Am Mittwoch nach Frühnebelauflösung wolkig, am Nachmittag mit Aufheiterungen, niederschlagsfrei. Maxima zwischen 19 und 23, im Bergland zwischen 14 und 19 Grad. Meist schwacher Nordwind.In der Nacht zum Donnerstag locker bewölkt und vielerorts Ausbildung von Nebelfeldern. Abkühlung der Luft auf 11 bis 9, im Bergland bis 6 Grad. Schwachwindig.

Am Donnerstag nach teils nur zögernder Auflösung des Frühnebels bei wenigen Wolken viel Sonnenschein, niederschlagsfrei. Erwärmung der Luft auf 22 bis 24, im Bergland auf 17 bis 22 Grad. Schwacher Wind aus Nord. In der Nacht zum Freitag meist klar, in der zweiten Nachthälfte verbreitet Nebel. Minima zwischen 13 und 9 Grad. Schwachwindig.

Am Freitag nach Frühnebelauflösung sonnig oder heiter. Spätsommerlich warm mit maximal 22 bis 25 Grad, in Kammlagen um 20 Grad. Schwacher, zeitweise mäßiger Wind aus Nordwest. In der Nacht zum Samstag zunächst klar, später Aufzug von Wolkenfeldern, stellenweise Nebel. Abkühlung auf 12 bis 8 Grad. Schwachwindig.

Quelle. Deutscher Wetterdienst