Lkr SOE. Auch im Landkreis SOE sorgte das Sturmtief Ignatz für mehrere Einsätze. Stromausfälle gab es vor allem im Gebiet von Wilsdruff/Bannewitz und Pirna.

Das Sturmtief Ignatz hat die Einsatzkräfte im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge am heutigen Donnerstag, dem 21.10.2021 stark beschäftigt. Vom Raum Dippoldiswalde ausgehend, wo bis Mittag etwa 25 witterungsbedingte Einsätze notwendig wurden, breitete sich der Sturm auf das gesamte Landkreisgebiet aus.

Sturmlage im gesamten Landkreis SOE  Foto: Archiv  © MeiDresden.de/Mike SchillerSturmlage im gesamten Landkreis SOE Foto: Archiv © MeiDresden.de/Mike Schiller

Foto: © Landratsamt Pirna - Landkreis Sächsische Schweiz OsterzgebirgeFoto: © Landratsamt Pirna - Landkreis Sächsische Schweiz Osterzgebirge

Der Sturm bewirkte in den Notrufzentralen des Landkreises das zwanzigfache des normalen Notrufaufkommens. Bis 13:20 Uhr waren alle 15 ortsfesten Befehlsstellen am Netz. Insgesamt wurden rund 150 Einsatzstellen erfasst. Zum aktuellen Zeitpunkt waren etwa 450 Kameraden der Kreisfeuerwehren und zehn Helfer des THW Dippoldiswalde im Einsatz.

Die Einsatzlagen sind vielfältig. So wurden an mehreren Stellen im Landkreis Häuser und Fahrzeuge durch umstürzende Bäume oder herabfallende Äste beschädigt. Kürzere Stromausfälle gab es vor allem im Gebiet von Wilsdruff/Bannewitz und Pirna.

Quelle: Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge