Dresden. Vom 3. Juli bis 5. September 2021 bietet die Deutsche Bahn (DB) eine Direktverbindung von Dresden auf die Ostseeinsel Rügen an.

Vom 3. Juli bis 5. September 2021 bietet die Deutsche Bahn (DB) eine Direktverbindung von Dresden auf die Ostseeinsel Rügen an. Die IC-Züge fahren an Samstagen und Sonntagen vormittags aus der sächsischen Landeshauptstadt über Dresden-Neustadt, Berlin, Eberswalde, Angermünde, Prenzlau, Pasewalk, Anklam, Züssow, Greifswald, Stralsund und Bergen auf Rügen bis Ostseebad Binz. Zurück fahren die Züge samstags mittags ab Binz.

Deutsche Bahn startet neue Rügen Verbindung  Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerDeutsche Bahn startet neue Rügen Verbindung Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

Martin Walden, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen: „Die Reiselust der Deutschen ist ungebrochen. Dabei wird auch der Urlaub im eigenen Land wieder hoch im Kurs stehen. Darauf bereiten wir uns vor und bringen in diesem Sommer mehr als 330 Fernzüge auf die Schiene, so viele wie nie zuvor.“Ines Fröhlich, Staatssekretärin im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und Martin Walden, Konzernbevollmächtigter der DB für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen    Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerInes Fröhlich, Staatssekretärin im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und Martin Walden, Konzernbevollmächtigter der DB für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

Ines Fröhlich, Staatssekretärin im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr: „Mit der seit März 2020 vollständig in Betrieb gegangenen Intercity-Linie 17 zwischen Dresden, Berlin, Rostock und Warnemünde ist es gelungen, den Freistaat Sachsen direkt und umsteigefrei mit zahlreichen Urlaubsdestinationen an der Ostsee zu verbinden. Der heute startende Sommerverkehr Dresden–Binz ist ein weiterer starker Beleg dafür, dass wir die Verkehrswende ernst meinen. Ich bin überzeugt davon, dass wir durch solche Verkehrsangebote dem automobilen Individualverkehr eine attraktive, umweltfreundliche und staufreie Alternative entgegensetzen und somit noch mehr Sächsinnen und Sachsen an den Schienenpersonenfernverkehr anbinden können.“

Deutsche Bahn startet neue Rügen Verbindung- Ines Fröhlich, Staatssekretärin im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Sylvio Mandel (Bordservice), Lokführer Stefan Drechsler und Martin Walden, Konzernbevollmächtigter der DB für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen  Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerDeutsche Bahn startet neue Rügen Verbindung- Ines Fröhlich, Staatssekretärin im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Sylvio Mandel (Bordservice), Lokführer Stefan Drechsler und Martin Walden, Konzernbevollmächtigter der DB für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

Mit der neuen Direktverbindung verkürzen sich die Fahrzeiten: In gut vier Stunden reisen Fahrgäste aus Dresden in diesem Sommer nach Züssow, mit direktem Anschluss an die Usedomer Bäderbahn. In weniger als fünf Stunden erreichen sie Stralsund und nur 60 Minuten später das Ostseebad Binz. Attraktiv ist die neue Verbindung auch für die Fahrt zum nördlich von Berlin gelegenen Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin (Halt Eberswalde, Angermünde) sowie in die Naturparks Uckermärkische Seen (Prenzlau) und zur Flusslandschaft Peenetal (Anklam).

„Sicher reisen. Gemeinsam geht das“, bleibt auch bei wachsender Nachfrage das Motto für das Reisen mit der Bahn. Weiterhin gelten die Maskenpflicht und die bekannten Sicherheits- und Abstandsregeln. Die DB setzt ihr bewährtes Hygiene- und Reinigungskonzept fort und wirbt für ein rücksichtsvolles Miteinander. Bei der Ticketbuchung können sich Fahrgäste bereits im Vorfeld über die voraussichtliche Auslastung der Verbindungen informieren. Der Komfort-Check-in ermöglicht die kontaktlose Kontrolle.

 Quelle: Deutsche Bahn AG