Sachsen. Am Wochenende zeigt sich hin und wieder die Sonne. Bei Höchstwerten bis 26 Grad kann es aber auch ab und zu etwas feucht von oben werden.

Auch in den kommenden Tagen ist auf den Wetterkarten kein beständiges Sommerhoch zu finden. Stattdessen übernimmt weiterhin Tief IOLAOS über den Britischen Inseln die Wetter-Regie. Mit einer westlichen Strömung bläst er recht kühle Meeresluft zu uns.Und wie geht es danach weiter? Blicken wir dazu in die sogenannte Mittelfristprognose (Vorhersagetag 4 bis 10). Und da kommen tatsächlich wieder mehr Sommergefühle auf. Ab Mittwoch dreht die Strömung nämlich auf Südwest und damit gelangt deutlich wärmere Luft aus südlicheren Gefilden zu uns.

Wochenend und Sonnenschein - aber auch der eine oder andere Schauer ist nicht ausgeschlossen ©MeiDresden.deWochenend und Sonnenschein - aber auch der eine oder andere Schauer ist nicht ausgeschlossen ©MeiDresden.de

Am Samstag Durchzug stärkerer Wolkenfelder, dazwischen aber auch Sonne, weitgehend trocken. Höchstwerte 24 bis 26, im Bergland 18 bis 23 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus südlichen Richtungen. In der Nacht zum Sonntag viele Wolken, gebietsweise Regen, teils mit Gewittern durchsetzt. Gegen Morgen größere Auflockerungen. Tiefstwerte 16 bis 11 Grad. Schwacher Südwestwind.

Am Sonntag Sonne - Wolken - Mix. Nachmittags und abends einzelne Schauer und Gewitter. Höchsttemperaturen 22 bis 25, im Bergland 17 bis 22 Grad. Mäßiger Südwestwind.In der Nacht zum Montag locker bewölkt. Tiefsttemperaturen 14 bis 9 Grad. Schwachwindig.

Quelle: DWD