Dresden. Zwischen der Landeshaupstadt und Pirna befindet sich der Barockgarten Großsedlitz oberhalb von Heidenau.

Der Barockgarten Großsedlitz ist etwa 17 Kilometer östlich von Dresden oberhalb von Heidenau zu finden. Er ist einer der schönsten und bemerkenswerten Parks und Gärten in Deutschland. Die erste Erwähnung der Gartenanlage geht in das Jahr 1719 zurück, als Graf von Wackerbarth das Friedrichschlösschen auf der Anhöhe als Alterswohnsitz erbauen ließ.

Entdecke Dresden extra - Der Barockgarten Großsedlitz Eingang ©MeiDresden.de / Frank LooseEntdecke Dresden extra - Der Barockgarten Großsedlitz Eingang ©MeiDresden.de / Frank Loose

Entdecke Dresden extra - Der Barockgarten Großsedlitz - Friedrichschlösschen ©MeiDresden.de / Frank LooseEntdecke Dresden extra - Der Barockgarten Großsedlitz - Friedrichschlösschen ©MeiDresden.de / Frank Loose

Jedoch verkaufte Wackerbarth es gut 2 jahre später an August den Starken. Er lies den Barockgarten komplett umgestalten und hatte dabei ein sächsisches Versaille im Blick. Allerdings wurde der Park wie einst geplant nie komplett fertig gestellt.Nur etwa ein Drittel des eigentlich geplanten Gartens, ca 12 Hektar laden Besucher aus nah und fern im Sommerhalbjahr zum Bummeln und flanieren ein.

Entdecke Dresden extra - Der Barockgarten Großsedlitz - Obere Orangerie ©MeiDresden.de / Frank LooseEntdecke Dresden extra - Der Barockgarten Großsedlitz - Obere Orangerie ©MeiDresden.de / Frank Loose

Die Friedrichsburg wurde im Jahr 1872 abgerissen und nur der Ostflügel wieder errichtet. Ein weiteres Gebäude gleich nebenan ist die obere Orangerie, die heute auch für Veranstaltungen genutzt wird.

Entdecke Dresden extra - Der Barockgarten Großsedlitz - Untere Orangerie mit Freitreppe ©MeiDresden.de / Frank LooseEntdecke Dresden extra - Der Barockgarten Großsedlitz - Untere Orangerie mit Freitreppe ©MeiDresden.de / Frank Loose

Über 2 breite Treppen oder einen seitlichen Weg gelangt man in den unteren Teil des Gartens mit der großen Freitreppe in der Mitte und der unteren Orangerie.

Entdecke Dresden extra - Der Barockgarten Großsedlitz - Wasserbecken mit Orangenbäumen ©MeiDresden.de / Frank LooseEntdecke Dresden extra - Der Barockgarten Großsedlitz - Wasserbecken mit Orangenbäumen ©MeiDresden.de / Frank Loose

Links und rechts säumen Orangenbäume und 2 Wasserbecken mit zahlreichen kleinen Fontänen den Weg zum östlichen Teil des Barockgartens.

Entdecke Dresden extra - Der Barockgarten Großsedlitz -Über 60 Figuten säumen den Barockgarten ©MeiDresden.de / Frank LooseEntdecke Dresden extra - Der Barockgarten Großsedlitz -Über 60 Figuten säumen den Barockgarten ©MeiDresden.de / Frank Loose

Im gesamten Barockgarten gibt es zudem mehrere kleine Springbrunnen. Hingucker sind die über 60 Figuren und kunstvoll gestalteten Vasen, wovon 24 noch als Original vorhanden sind. Unter andern entdeckt man da die "Vier Jahreszeiten", "Vier Erdteile" und die "Vier Elemente" sowie acht Liebespaare.

Entdecke Dresden extra - Der Barockgarten Großsedlitz - Blick über den Garten zur oberen Orangerie ©MeiDresden.de / Frank LooseEntdecke Dresden extra - Der Barockgarten Großsedlitz - Blick über den Garten zur oberen Orangerie ©MeiDresden.de / Frank Loose

Der Barockgarten ist ab 01. April 2022 für Besucher wieder bis Oktober geöffnet.

Erreichbar ist ist dieser wunderbare Garten entweder mit der S-Bahn bis Heidenau Großsedlitz und von da ca. 10 min zu Fuß oder mit dem Auto über die Bundesstraße 170.

Seitenbanner ÖPNV