Dresden. Der Rosengarten am Neustädter Elbufer lädt mit seinen zahlreichen Rosenarten und einigen seltenen Bäumen zum bummeln und verweilen ein.

Den Dresdner Rosengarten findet man auf der Neustädter Elbseite am Carusufer. Enstanden ist der parkähnliche Garten in den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts nach Plänen des damaligen Stadtgartendirektors Heinrich Balke. Inspiriert wurde er dabei vom sächsischen Kurfürsten August dem Starken. Eingegrenzt wird der Rosengarten von Elberadweg und Carusufer und auf der Westlichen Seite vom Brückenkopf der Albertbrücke am Rosa Luxemburg Platz.

Entdecke Dresden - Der Rosengarten © MeiDresden.de / Frank LooseEntdecke Dresden - Der Rosengarten © MeiDresden.de / Frank Loose

Der Rosengarten ist in drei einzelne Bereiche unterteilt die durch Querwege getrennt sind. Auf diesen gelangt man direkt bis an den Elberadweg und hat freie Sicht auf die Altstadt und das gegenüberliegende Elbufer.

Entdecke Dresden - Der Rosengarten © MeiDresden.de / Frank LooseEntdecke Dresden - Der Rosengarten © MeiDresden.de / Frank Loose

Vom Rosa Luxemburg Platz kommend erreicht man den vorderen Teil des Gartens, wo man am Eingang von vier Sandsteinfiguren begrüßt wird. Diese symbolisieren die vier Jahreszeiten In diesem Teil des Gartens wurden vorwiegend Rosensorten der 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts angepflanzt.

Entdecke Dresden - Der Rosengarten © MeiDresden.de / Frank LooseEntdecke Dresden - Der Rosengarten © MeiDresden.de / Frank Loose

Am mittleren Bereich angekommen entdeckt man die Bronzeplastik Genesung von Felix Pfeifer. Anschliessend gibt es über 70 Rosenbeete. Die Farbvielfalt der einzelnen Rosensorten reicht von weiß über orange zu rosa, dunkelrot, rot bis zu gelben Blüten. Der Pavillon am Ende des mittleren Garten wird auch immer wieder für Eheschließungen und andere Feierlichkeiten genutzt genutzt.

Entdecke Dresden - Der Rosengarten © MeiDresden.de / Frank LooseEntdecke Dresden - Der Rosengarten © MeiDresden.de / Frank Loose

Anschließend gelangt man über eine große Freitreppe in den sogenannten Senkgarten.Auch hier gibt es eine farbliche Abstimmung der einzelnen Rosensorten.

Entdecke Dresden - Der Rosengarten © MeiDresden.de / Frank LooseEntdecke Dresden - Der Rosengarten © MeiDresden.de / Frank Loose

Am östlichen Ende des Gartens lädt dann das Cafe Rosengarten mit seinem gemütlichen Gastraum und einer großen Terasse dann zum Verweilen bei Kaffee und Kuchen und leckeren Speisen ein.

REntdecke Dresden - Der Rosengarten © MeiDresden.de / Frank LooseREntdecke Dresden - Der Rosengarten © MeiDresden.de / Frank Loose

Erreichbar ist der Rosengarten zum einen bequem mit der Straßenbahn bis zum Rosa Luxemburg Platz oder zu Fuß am Königsufer entlang bzw. von der Altstädter Elbseite über die Albertbrücke.

Seitenbanner ÖPNV