Dresden. Mit dem Bus ab Dresden oder der Schmalspurbahn ab Radebeul ins Jagdrevier August des Starken nach Moritzburg.

Diese mal führt uns die Sommertour in Richtung Norden nach Moritzburg. Wir haben die Wahl zwischen einer Busfahrt ab Dresden Neustadt bis zum Rathaus in Moritzburg in nur 18 Minuten oder mit der Lößnitzgrundbahn ab Radebeul Ost in 28 Minuten bis Moritzburg Bahnhof. In den Sommermonaten verkehrt ab Dresden sogar ein Fahrradbus zwischen Dresden und Moritzburg. Von da aus bummeln wir gemütlich über die breite Schloßallee bis zum historischen Jagdschloß.

MeiDresden.de Sommertour - Ausflug ins Jagdrevier August des Starken - Schlossallee ©MeiDresden.deMeiDresden.de Sommertour - Ausflug ins Jagdrevier August des Starken - Schlossallee ©MeiDresden.de

Schloß Moritzburg
Die Geschichtes des Schlosses geht bis ins Jahr 1542 zurück. Damals ließ Herzog Moritz von Sachsen das Jagdschloß errichten. Knapp 200 Jahre später ab dem Jahre 1722 ließ Kurfürst August der Starke das Gebäude umfassend zum barocken Jagd und Lustschloß umbauen. Das Schloß beherbergt insgesamt 7 Säle und über 200 Räume, die teilweise auch als Austellungsräume genutzt werden. Unter anderem findet im Winter die Austellung zum Kultfilm "3 Haselnüsse für Aschenbrödel" im Schloß Moritzburg statt. Desweiteren finden über das Jahr verschiedene Veranstaltungen wie das Moritzburg Festival statt. Besonders bei Brautpaaren ist das historische Ambiente sehe beliebt. Seit Sommer 2021 kann man die Geschichte des Schlosses auch mit einem sogenannten Histopad erkunden.

MeiDresden.de Sommertour - Ausflug ins Jagdrevier August des Starken - Schloss ©MeiDresden.deMeiDresden.de Sommertour - Ausflug ins Jagdrevier August des Starken - Schloss ©MeiDresden.de

Nach dem Besuch des Jagdschlosses wandern wir in östlicher Richtung bis zum fast zum Ende des Schloßteiches und biegen halbrechts ab Richtung Fasanenschlösschen. Auf dem Weg dahin kommen wir an der Churfuerstlichen Waldschaenke vorbei, wo man gepfegt speisen kann. Neben Wildspezialitäten stehen auch andere leckere Gerichte auf der Speisekarte. Übrigends gibt es auch heutzutage noch den freundlichen Hinweis "Sie werden platziert".

MeiDresden.de Sommertour - Ausflug ins Jagdrevier August des Starken - Churfuerstliche Waldschaenke ©MeiDresden.deMeiDresden.de Sommertour - Ausflug ins Jagdrevier August des Starken - Churfuerstliche Waldschaenke ©MeiDresden.de

Das Fansanenschlösschen
Dieses kleine Schlösschen in der Nähe des Großteichs enstand im Jahr 1770. Im inneren dieses kleinen Schlösschens auf knapp 180 Quadatmetern entdeckt man mehrere historische Räume. Im Obergeschoss gibt es sogar einen Speisesaal und ein Appartement . Geöffnet ist für Besucher immer von Donnerstag bis Sonntag. Unterhalb des Fasanenschlösschens sieht man auch den Kanal der den Großteich mit dem Schloßteich verbindet.

MeiDresden.de Sommertour - Ausflug ins Jagdrevier August des Starken - Fasanenschloesschen ©MeiDresden.deMeiDresden.de Sommertour - Ausflug ins Jagdrevier August des Starken - Fasanenschloesschen ©MeiDresden.de

MeiDresden.de Sommertour - Ausflug ins Jagdrevier August des Starken - Kanal vom Großteich zum Schloßteich ©MeiDresden.deMeiDresden.de Sommertour - Ausflug ins Jagdrevier August des Starken - Kanal vom Großteich zum Schloßteich ©MeiDresden.de

Vom Fasanenschlösschen aus ist es nur ein kurzer Weg bis zum Leuchtturm. Vom historischen Anlegesteg kann man bis zum Turm laufen. Hier haben wir bei schönem Wetter auch die Möglichkeit zu einer kurzen Stärkung in der Ausspanne am Leuchtturm.

MeiDresden.de Sommertour - Ausflug ins Jagdrevier August des Starken - Leuchtturm ©MeiDresden.deMeiDresden.de Sommertour - Ausflug ins Jagdrevier August des Starken - Leuchtturm ©MeiDresden.de

Historischer Leuchtturm
Unterhalb des Fasanenschlösschens am niederen Großteich entdecken wir den einzigen historischen Leuchtturm in Sachsen. Er diente unter anderem dem kurfürstlichen Hof im 18. Jahrhundert als Kulisse bei Fahrten über den Schlossteich. Inszeniert wurde die Schlacht bei den Dardanellen aus dem Jahr 1770.

Nun geht unser Ausflug tierisch weiter. Am Waldrand entlang kommen wir nach etwa einem Kilometer zum Wildgehege.

MeiDresden.de Sommertour - Ausflug ins Jagdrevier August des Starken - Wildgehege ©MeiDresden.deMeiDresden.de Sommertour - Ausflug ins Jagdrevier August des Starken - Wildgehege ©MeiDresden.de

Wildgehege Moritzburg
Das Wildgehege ist der älteste sächsiche Wildtierpark. Die erste Erwähnung findet man im Jahre 1580. Im 19. Jahrhundert wurde Moritzburg auch als das »Wiegenland der deutschen Jägerei« bezeichnet. Dem Besucher bietet sich auf einer Fläche von knapp 40 Hektar eine große Vielfalt an Wild und Waldtieren. Über 30 Tierarten wie Rot- und Damwild, Wildschweine, Mufflons, Rehe,Luchse, Wölfe, und Wildkatzen kann man ganz entspannt beobachten.

MeiDresden.de Sommertour - Ausflug ins Jagdrevier August des Starken -Wildgehege ©MeiDresden.deMeiDresden.de Sommertour - Ausflug ins Jagdrevier August des Starken -Wildgehege ©MeiDresden.de

Für alle, die gerne viel wandern besteht auch die Möglichkeit den fast 12 Kilometer langen Königsweg an den Sehenswürdigkeiten und Teichen vorbei entlang zu bummeln. Wer es lieber etwas gemütlicher mag, kann die Sehenswürdigkeiten Moritzburgs auch auf einer Kutschfahrt erleben.

MeiDresden.de Sommertour - Ausflug ins Jagdrevier August des Starken - Koenigsweg ©MeiDresden.deMeiDresden.de Sommertour - Ausflug ins Jagdrevier August des Starken - Koenigsweg ©MeiDresden.de

 

Seitenbanner ÖPNV