Logo von MeiDresden.de

(ots).Aus noch zu ermittelnder Ursache ist es im Treppenraum des Erdgeschosses eines Mehrfamiliengebäudes in der Inneren Neustadt zu einem Brand gekommen

 

(ots).Aus noch zu ermittelnder Ursache ist es im Treppenraum des Erdgeschosses eines Mehrfamiliengebäudes in der Inneren Neustadt auf der Paul-Schwarze-Straße zu einem Brand gekommen. Dichter, schwarzer Brandrauch breitete sich sehr schnell im gesamten Gebäude bis in die oberen Etagen aus. Als die ersten Einsatzkräfte die Einsatzstelle erreichten, trafen sie Personen im Treppenraum an, welche bereits ihre Wohnungen verlassen und daraufhin giftigen Brandrauch eingeatmet hatten. Obwohl der Brand mit einem Strahlrohr schnell gelöscht werden konnte, mussten durch die Feuerwehr insgesamt 14 Menschen zum Teil mit Brandfluchthauben über den Treppenraum gerettet werden.

© Feuerwehr Dresden Mit Brandfluchthauben wurden die Menschen aus dem verqualmten Gebäude gerettet.© Feuerwehr Dresden Mit Brandfluchthauben wurden die Menschen aus dem verqualmten Gebäude gerettet.

Da die Einsatzleitung von einer größeren Zahl an Verletzten ausgehen musste, wurde das Alarmstichwort auf MANV erhöht. Das bedeutet, dass zusätzliche Ressourcen aktiviert werden, um eine größere Zahl an Menschen medizinisch zu versorgen und in Krankenhäuser zu transportieren. Es wurde ein Krankenhausvorlalarm durchgeführt, um die Kliniken darauf vorzubereiten. Insgesamt fünf Menschen mussten mit Rauchgasvergiftungen transportiert werden. Gegenwärtig findet eine Übergabe der Einsatzstelle an die Polizei statt, welche die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen hat. Der Einsatz wird demnächst beendet sein. Alarmiert wurden 80 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst.

Quelle: Feuerwehr Dresden