Logo von MeiDresden.de

Unbekannte haben am Freitagnachmittag eine Frau (72) betrogen.

 

Unbekannte haben am Freitagnachmittag eine Frau (72) betrogen.Die 72-Jährige erhielt auf ihrem Computer eine Warnmeldung. Diese zeigte eine angebliche Microsoft-Telefonnummer an. Am Telefon behaupteten die Täter daraufhin, dass es zu unberechtigten Transaktionen gekommen sei. Die Seniorin überwies daraufhin etwa 520 Euro an verschieden Konten.

Die Polizei rät:

- Sprechen Sie sich mit Angehörigen oder Vertrauenspersonen ab, wenn Sie solche Nachrichten bekommen!
- Rufen Sie im Zweifel nicht die angegebenen Rufnummern an! Recherchieren Sie selbst nach Supportnummern.
- Trennen Sie den Rechner vom Internet, wenn Sie Zweifel haben!
- Wenn Sie aufgefordert werden, eine Leistung mit Guthabenkarten zu bezahlen, beenden Sie den Kontakt! Es handelt sich um Betrug.
- Informieren Sie im Verdachtsfall die Polizei!

Quelle: Polizei Dresden