Logo von MeiDresden.de

Dresdner Polizisten haben einen 23-Jährigen am Dienstagabend festgenommen. Er hatte zuvor versucht, sich auf einem in Fahndung stehenden Motorrad einer Verkehrskontrolle zu entziehen.

Dresdner Polizisten haben einen 23-Jährigen am Dienstagabend festgenommen. Er hatte zuvor versucht, sich auf einem in Fahndung stehenden Motorrad einer Verkehrskontrolle zu entziehen.Die Beamten forderten den Fahrer einer KTM Duke auf der Washingtonstraße auf für eine Verkehrskontrolle anzuhalten. Der Motorradfahrer versuchte über die Werftstraße, Rethelstraße und Sternstraße zu fliehen, stürzte jedoch auf Höhe der Haltestelle „An der Flutrinne“. Dabei wurde er leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro.

© MeiDresden.de© MeiDresden.de

Ein Drogenschnelltest ergab, dass der 23-Jährige unter dem Einfluss von Amphetaminen stand. Er hatte zudem eine geringe Menge Cannabis und Crystal bei sich. Außerdem lagen zwei Haftbefehle gegen den Deutschen vor.

Das Motorrad war am Montag in Dresden-Leuben als gestohlen gemeldet worden. Die Kennzeichen gehörten nicht zu der KTM. Außerdem hatte der 23-Jährige keine Fahrerlaubnis.

Unter anderem ermitteln die Polizisten nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen den 23-Jährigen.

Quelle: Polizei Sachsen