Dresden(ots).Der Integrierten Regionalleitstelle wurde der Brand einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Klingerstraße gemeldet.

Der Integrierten Regionalleitstelle wurde der Brand einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Klingerstraße gemeldet. Als die Kolleginnen und Kollegen der unmittelbar benachbarten Feuer- und Rettungswache Übigau an der Einsatzstelle eintrafen, drang schwarzer Rauch aus einem Fenster im zweiten Obergeschoss. Mehrere Bewohner, darunter auch ein Bewohner der Brandwohnung hatten sich bereits ins Freie gerettet. Mit einem Strahlrohr ging ein Trupp unter Atemschutz in die betroffene Wohnung vor und konnte den Brand in einem Zimmer rasch unter Kontrolle bringen und löschen. Da mehrere Fenster in dem Wohngebäude geöffnet bzw. angekippt waren, kam es zum Raucheintrag in mehrere Wohnungen.

Rauch dringt aus einem Fenster der Brandwohnung. ©Feuerwehr DresdenRauch dringt aus einem Fenster der Brandwohnung. ©Feuerwehr Dresden

Der Zugang zu diesen Wohnungen musste zum Teil über eine Drehleiter realisiert werden. Durch den Rettungsdienst wurden drei Personen gesichtet, welche mit dem Brandrauch in Kontakt gekommen waren. Sie konnten jedoch unverletzt entlassen werden. Alle evakuierten Bewohnerinnen und Bewohner wurden temporär in einem Bus der Dresdner Verkehrsbetriebe untergebracht. Die Brandwohnung ist nicht mehr bewohnbar. Die Polizei ist vor Ort und hat die Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet. Im Einsatz sind insgesamt 24 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr.

Quelle: FW Dresden

Seitenbanner ÖPNV