Dresden. In der Nacht zu Donnerstag sind vier Jugendliche in einer S-Bahn der Linie 1 in Streit geraten.

In der Nacht zu Donnerstag sind vier Jugendliche in einer S-Bahn der Linie 1 in Streit geraten. Ein 16-Jähriger war mit einem Freund in einer S-Bahn der Linie 1 in Richtung Pirna unterwegs, als sie von zwei weiteren Jugendlichen (16, 17) angesprochen und beleidigt wurden. Daraus entwickelte sich ein handfester Streit, bei dem sich die Jugendlichen untereinander leicht verletzten.

Auseinandersetzung in S-Bahn ©MeiDresden.de (Symbolfoto)Auseinandersetzung in S-Bahn ©MeiDresden.de (Symbolfoto)

Im Rahmen der Auseinandersetzung kamen der 16- und 17-Jährige in den Besitz einer Kette des angegriffenen 16-Jährigen. Dieser sowie sein Freund brachten im Gegenzug das Handy des 17-Jährigen in ihre Gewalt. Die Jugendlichen stiegen getrennt an den Haltepunkten Reick und Niedersedlitz aus der S-Bahn, trafen sich aber kurze Zeit später an der Lockwitztalstraße wieder.

Dort stellten alarmierte Polizisten die vier Deutschen, regelten den Austausch der entwendeten Sachen und sorgten für eine Trennung der Jugendlichen. Was genau passiert ist, ist Bestandteil der eingeleiteten Ermittlungen.

Quelle: Polizeidirektion Dresden

Seitenbanner ÖPNV