Dresden (ots). Aufgrund eines technischen Defektes war das Fährschiff "Johanna" der Dresdner Verkehrsbetriebe nicht mehr in der Lage das Ufer zu erreichen.

Aufgrund eines technischen Defektes war das Fährschiff "Johanna" der Dresdner Verkehrsbetriebe nicht mehr in der Lage das Ufer zu erreichen. Die Leitstelle der DVB alarmierte die Feuerwehr.

Als die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, befand sich die Fähre etwa 10 Meter vom Johannstädter Ufer entfernt. Sieben Fahrgäste sowie der Fährführer befanden sich auf der Fähre. Die Einsatzkräfte ließen ein Rettungsboot zu Wasser und brachten die Fahrgäste von der Fähre an Land. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren 16 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Striesen.

Mit einem Rettungsboot werden die Fahrgste an Land gebracht © Feuerwehr Dresden Mit einem Rettungsboot werden die Fahrgste an Land gebracht © Feuerwehr Dresden

Quelle: Feuerwehr Dresden