Dresden. Am Montag entdeckten Polizisten eine illegale Cannabisplantage und stellten mehrere Cannabispflanzen in einer Wohnung sicher.

Im Rahmen eines Einsatzes kontrollierten Beamte einen 23-jährigen Finnen. Sie fanden bei ihm Hinweise auf den Anbau von Betäubungsmitteln, gingen dem nach und fanden in der Gorbitzer Wohnung des Mannes zwei Indoor-Plantagen und eine Menge an Utensilien und Geräten zum Betrieb der Pflanzenzucht. Unter anderem stand ein drei Mal drei Meter großes Aufzuchtzelt in der Wohnung. In diesem befanden sich 16 Pflanzkübel mit Cannabispflanzen von einem halben bis zu einem Meter Höhe.

Die Beamten stellten die Pflanzen und Gegenstände sicher und ermitteln nun wegen unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln gegen den 23-Jährigen.

Quelle: Polizei Sachsen