Dresden. Vom Mittwoch, 29. September bis 06. Oktober findet die Deutschlandweite Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel!“ statt. Obst und Gemüse sind das Schwerpunkthema.

Dresden.  Vom Mittwoch, 29. September bis Mittwoch, 6. Oktober findet die Deutschlandweite Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel!“ statt. Obst und Gemüse sind das Schwerpunkthema. Ziel ist es, mit vielen Aktionen in ganz Deutschland auf das Thema Reduzierung der Lebensmittelverschwendung aufmerksam zu machen. Das Zukunftsstadt-Projekt „Zur Tonne“ ist dabei. Das geförderte Transformationsexperiment setzt sich engagiert und zusammen mit vielen Kooperationspartnern und Netzwerken für die Rettung von Lebensmitteln bzw. gegen deren Verschwendung ein. In den letzten zwei Jahren hat das Projektteam zwei Tonnen Lebensmittel gerettet und über 2.000 Bürger informiert.

Zukunftsstadt: Aktionswoche gegen Lebensmittelverschwendung   Fot:  Symbolfoto Devon Breen/PixabayZukunftsstadt: Aktionswoche gegen Lebensmittelverschwendung Fot: Symbolfoto Devon Breen/Pixabay

Um das Thema sicht- und erlebbar zu machen, organisiert das Projekt-Team, in Kooperation mit dem foodsharing Dresden e. V., dem TAFEL Dresden e. V., dem BUND Dresden e. V., dem Ladencafé Aha und andern, Aktionen in und um das „Bürgerlabor“ der Zukunftsstadt Dresden an der Kreuzstraße 2.
Start für die Dresdner „Aktionswoche gegen Lebensmittelverschwendung“ ist am Dienstag, den 28. September mit einem Kochworkshop im Rahmen des Umundu Festival. Von 17.30 Uhr bis 20.30 Uhr wird in der Küche der Tafel Dresden e. V., Zwickauer Straße 32 gekocht. Anmeldung: https://www.bund-dresden.de/service/termine/detail/event/kochkurs-lecker-lebensmittel

Ab Mittwoch, 29. September bis Freitag, 1. Oktober, täglich von 15 bis 18 Uhr können Menschen Lebensmittel an die Kreuzstraße 2 zum "lebendigen Fairteiler im Bürgerlabor" bringen und auch kostenlos mitnehmen. Auch im „Bürgerlabor“ werden ein Kühlschrank und ein Regal mit geretteten Lebensmitteln aufgestellt. Und natürlich ist auch die Fahrradküche "Tonnja" mit dabei. Das Projekt-Team steht für Gespräche gern zur Verfügung. Es gilt die aktuelle Corona-Schutzverordnung.

 Zukunftsstadt: Aktionswoche gegen Lebensmittelverschwendung   Foto: Symbolfoto Engin Akyurt/PixabayZukunftsstadt: Aktionswoche gegen Lebensmittelverschwendung Foto: Symbolfoto Engin Akyurt/Pixabay

Am Sonntag, 3. Oktober, zum „Tag der Einheit“ und im Rahmen des Stadtfestes Dresden – gibt es eine Abschlussveranstaltung zum „Lebensmittel retten“ im und um das „Bürgerlabor“
Ab Montag, 27. September bis Freitag, 1. Oktober bietet das Ladencafé Aha, in der Kreuzstr. 7, ein saisonales Tagesgericht aus dem Kochbuch von „Zur Tonne“: "Gut. Besser Saisonales Gemüse"
Rezepte aus dem Kochbuch online: https://zur-tonne.de/blog/unser-eigenes-kochbuch/

Informationen zur Deutschlandweiten Aktionswoche: www.bmel.de/DE/themen/ernaehrung/lebensmittelverschwendung/aktionswoche-lebensmittelverschwendung.html

Quelle: Landeshauptstadt Dresden