Dresden/Heidenau. Wer eine Reise unternimmt, der kann es was erzählen. Mit diesem Sprichwort fährt der Umsteigende täglich in Heidenau in die Umgewissheit!

Dresden/Heidenau. Wer eine Reise unternimmt, der kann es was erzählen. Mit diesem Sprichwort fährt der Umsteigende täglich in Heidenau in die Ungewissheit. Wer also von Dresden Nach Geising oder Altenberg reisen möchte, der bekommt von der Auskunft die S-Bahn S1 angeboten. Doch das ist und bleibt ein großes Wagnis, bei der vorherschenden Infrastruktur des Bahnhofes Heidenau. Mit der S1 aus Dresden hat man gerade einmal 6 Minuten Umstiegszeit. Das ist echt nicht viel. Man muss die steilen Treppen hinunter und dann auf der anderen Seite eben diese wieder hinauf. Doch der Zug steht nicht gleich da. Nein, ein langes Geländer behindert auf Gleis 5 den sofortigen Zustieg in die Müglitztalbahn. Schlimmer ist es bei einem Zugwechsel. Denn da fährt die RB72 aus Altenberg kommend auf den Bahnsteig 6 in Heidenau ein. Das Geländer ist viel länger, so das der Zug sehr weit nach vorne fahren muss. Wenn er pünktlich ist, dann sind es hier auch 6 Minuten Umstiegszeit zur S-Bahn nach Dresden. Will man aber Richtung Pirna, dann sind es nur 5 Minuten. Doch der Weg ist viel länger durch das sehr lange Geländer am Bahnsteig. In der Regel fährt die RB72 auf den Bahnsteig 5 ein. Auch hier sind es die besagten 6 Minuten, die fast nicht schaffbar sind. Es gibt aber auch Fälle, wo es 1-2 Minuten Verspätung sind. Und nun? Entweder Rennen oder auf die nächste S-Bahn warten.

Heidenauer Umstiegskrimi von der S-Bahn in die Müglitztalbahn bleibt  Foto: © MeiDresden.deHeidenauer Umstiegskrimi von der S-Bahn in die Müglitztalbahn bleibt Foto: © MeiDresden.de

Heidenauer Umstiegskrimi von der S-Bahn in die Müglitztalbahn bleibt  Bahnsteig 6/5 in Heidenau -  Foto: © MeiDresden.deHeidenauer Umstiegskrimi von der S-Bahn in die Müglitztalbahn bleibt Bahnsteig 6/5 in Heidenau - Foto: © MeiDresden.de

Seit Jahren ist das Umstiegs-Desaster in Heidenau bekannt. Geändert hat sich bis dato nichts. Und das wird wohl auch noch Jahre so weiter gehen, wenn man die Antwort auf unsere Nachfrage vom VVO liest. Darin heisst es: "Ein Umbau in Heidenau ist nicht geplant. Wir wissen um die knappen Anschlüsse, aber jede Verschiebung der Fahrzeiten bedeutet deutliche Reisezeitverlängerungen für mindestens einen Teil der Fahrgäste", so der VVO.

Heidenauer Umstiegskrimi von der S-Bahn in die Müglitztalbahn bleibt Bahnsteig 6/5 in Heidenau   Foto: © MeiDresden.deHeidenauer Umstiegskrimi von der S-Bahn in die Müglitztalbahn bleibt Bahnsteig 6/5 in Heidenau Foto: © MeiDresden.de

Heidenauer Umstiegskrimi von der S-Bahn in die Müglitztalbahn bleibt  Foto: © MeiDresden.deHeidenauer Umstiegskrimi von der S-Bahn in die Müglitztalbahn bleibt Foto: © MeiDresden.de

MeiDresden.de wollte vom VVO wissen, ob sich mit der Umstellung im VVO-Dieselnetz bezüglich der Fahrzeiten etwas ändert. Die Antwort ganz klar: "NEIN-Hinsichtlich der Fahrzeiten gibt es keine Veränderungen". "Die Müglitztalbahn wird weiterhin von Montag bis Freitag stündlich verkehren und an Samstagen und Sonntagen mit einem zweistündlichen Angebot. Die Zugnummern beginnen zukünftig bei 16700 und enden mit 16735

Heidenauer Umstiegskrimi von der S-Bahn in die Müglitztalbahn bleibt  Bahnsteig 6 in  Heidenau  Foto: © MeiDresden.deHeidenauer Umstiegskrimi von der S-Bahn in die Müglitztalbahn bleibt Bahnsteig 6 in Heidenau Foto: © MeiDresden.de

Heidenauer Umstiegskrimi von der S-Bahn in die Müglitztalbahn bleibt  Treppen zu den Bahnsteigen 1/2   Foto: © MeiDresden.deHeidenauer Umstiegskrimi von der S-Bahn in die Müglitztalbahn bleibt Treppen zu den Bahnsteigen 1/2 Foto: © MeiDresden.de

Heidenauer Umstiegskrimi von der S-Bahn in die Müglitztalbahn bleibt  Foto: © MeiDresden.deHeidenauer Umstiegskrimi von der S-Bahn in die Müglitztalbahn bleibt Foto: © MeiDresden.de

Der MeiDresden.de Reisetipp: Wenn es möglich ist, dann versuchen von Dresden bis Heidenau die S2 zu nehmen. Mit ihr hat man genügend Zeit umzusteigen.

Na dann fröhliches Umstiegs-Desaster!

Seitenbanner ÖPNV