Dresden. EXKLUSIV - Das ist er also, der modernisierte "Neue" Triebwagen vom Typ Desiro aus der DB-VT642 Reihe. MeiDresden.de hat EXKLUSIV die ersten Fotos!

Dresden. 10.10.2021 12:00:56

EXKLUSIV - Das ist er also, der modernisierte "Neue" Triebwagen vom Typ Desiro aus der DB-VT642 Reihe. Am Wochenende konnte man ihn bereits auf dem Dampfloktreffen in Augenschein nehmen. MeiDresden.de hat EXKLUSIV die allerersten Fotos von diesem Triebwagen. Wer mit den bekannten Desiros bereits unterwegs ist, und sich nun den "Neuen" anschaut, wird bereits erste größere Verbesserungen feststellen. So sind die Decken-Anzeigen viel größer und es gibt Bildschirme für die Fahrgastinformation. Diese sind an das Netz der DB angeschlossen. Heißt, auf dem Bildschirm werden aktuelle Anschlüsse angezeigt. Am Donnerstag wird dann der Verkehrsvertrag zwischen dem VVO und der DB AG unterzeichnet.

 VVO-Dieselnetz wieder im Fahrbetrieb der Deutschen Bahn AG  Foto: EXKLUSIV © MeiDresden.de/Mike SchillerVVO-Dieselnetz wieder im Fahrbetrieb der Deutschen Bahn AG Foto: EXKLUSIV © MeiDresden.de/Mike Schiller

Ab dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2021 übernimmt die DB Regio AG wieder das VVO-Dieselnetz. Sie hatte die Ausschreibung durch den VVO gewonnen. Der VVO schreibt alle 10 Jahre sein Dieselnetz neu aus. Vor 2010 befuhr die Deutsche Bahn AG die Strecken. 2010 bekam die "Städtebahn Sachsen" den Zuschlag mit den geleasten Desiros von Alpha Trains. Dieser Vertrag wurde dann 2014 fortgesetzt.

VVO-Dieselnetz wieder im Fahrbetrieb der Deutschen Bahn AG  Foto: EXKLUSIV © MeiDresden.de/Mike SchillerVVO-Dieselnetz wieder im Fahrbetrieb der Deutschen Bahn AG Foto: EXKLUSIV © MeiDresden.de/Mike Schiller

VVO-Dieselnetz wieder im Fahrbetrieb der Deutschen Bahn AG  Foto: EXKLUSIV © MeiDresden.de/Mike SchillerVVO-Dieselnetz wieder im Fahrbetrieb der Deutschen Bahn AG Foto: EXKLUSIV © MeiDresden.de/Mike Schiller

Im Sommer 2019 kam dann das "Aus" für das Unternehmen. Immer wieder gab es nach Unwettern Probleme auf den Strecken durch umgefallene Bäume. Dadurch wurden viele Triebwagen beschädigt. Die Reparaturen waren sehr kostspielig. Es gab außerdem Unstimmigkeiten mit der Schadens-Regulierung zwischen dem Streckenbetreiber DB Netze und der Städtebahn. Neben diesen Schwierigkeiten kam noch das Mitspracherecht des Fahrzeugvermieters hinzu. Dieser kündigte die Fahrzeuge. Somit stand die damalige Städtebahn Sachsen ohne Fahrzeuge da. Nach 72 Stunden ohne Fahrbetrieb wurde der Verkehrsvertrag durch den VVO gekündigt. Die Transdev-Gruppe hatte zum 1. Oktober 2019 das VVO-Dieselnetz mit den alten Desiros übernommen. Der Verkehrsverbund Oberelbe hatte per Notvergabe die Strecken des insolventen Unternehmens "Städtebahn Sachsen" bis Ende 2021 an die Transdev Regio Ost GmbH vergeben.

VVO-Dieselnetz wieder im Fahrbetrieb der Deutschen Bahn AG  Foto: EXKLUSIV © MeiDresden.de/Mike SchillerVVO-Dieselnetz wieder im Fahrbetrieb der Deutschen Bahn AG Foto: EXKLUSIV © MeiDresden.de/Mike Schiller

Die Städtebahn hatte ihre eigene Werkstatt, diese wurde mit der Insolvenz geschlossen. Da die Transdev Regio Ost GmbH keine weiteren Fahrzeuge hatte, wurden die 15 geleasten Desiros von Alpha Trains mit übernommen. Doch die Fahrzeuge waren damals schon alt. Immer wieder fielen Fahrzeuge aus, blieben auf freier Strecke liegen oder es traten weitere Defekte auf, so zum Beispiel keine Lüftung, kein Trittbrett oder aber auch keine WC. Die Probleme häuften sich, ganz zum Ärgernis der Fahrgäste.

VVO-Dieselnetz wieder im Fahrbetrieb der Deutschen Bahn AG  Foto: EXKLUSIV © MeiDresden.de/Mike SchillerVVO-Dieselnetz wieder im Fahrbetrieb der Deutschen Bahn AG Foto: EXKLUSIV © MeiDresden.de/Mike Schiller

Doch es gab keine Werkstatt mehr vor Ort.So mussten die Fahrzeuge in weiter entfernte Regionen verbracht werden. Aber auch hier wurden die Defekte nicht gleich behoben. Vielmals mussten die Radsätze ausgetauscht werden. Gerade auf der RB72 durch das Müglitztal lässt die Streckenführung die Fahrzeug-Radsätze schnell verschleißen. Das Problem ist auch der Deutschen Bahn bekannt. Damit sich die Radsätze nicht so schnell abnutzen, sollen die Triebwagen regelmäßig auf den Strecken getauscht werden.

VVO-Dieselnetz wieder im Fahrbetrieb der Deutschen Bahn AG  Foto: EXKLUSIV © MeiDresden.de/Mike SchillerVVO-Dieselnetz wieder im Fahrbetrieb der Deutschen Bahn AG Foto: EXKLUSIV © MeiDresden.de/Mike Schiller

Wird nun alles besser?

Man kann es nur hoffen, denn wie der VVO in einer Pressemeldung mitteilte, werden im Dieselnetz 21 renovierte Desiros des Types VT642 eingesetzt. Damit sind es sechs mehr als bisher. Und noch ein Vorteil gibt es. Die DB unterhält eigene Werkstätten, so das defekte Fahrzeuge schneller repariert werden können.

VVO-Dieselnetz wieder im Fahrbetrieb der Deutschen Bahn AG  Foto: EXKLUSIV © MeiDresden.de/Mike SchillerVVO-Dieselnetz wieder im Fahrbetrieb der Deutschen Bahn AG Foto: EXKLUSIV © MeiDresden.de/Mike Schiller

Bis zum Einsatz der modernisierten Desiros werden bis Februar 2022 Bestands VT642 eingesetzt.

Mehr Komfort
Die 21 modernisierten Fahrzeuge sind alle mit "WLAN, Steckdosen und Bildschirmen zur Fahrgastinformation ausgestattet“, beschreibt Stephan Naue, Leiter Produktmanagement Sachsen bei DB Regio Südost, die aktuelle Entwicklung. Die ersten Fahrzeuge werden trotsdem voraussichtlich erst im Februar 2022 einsatzfähig sein. Grund sind die aufwendigen Umbauarbeiten sowie deren notwendigen Zulassungen.

Bis zum Fahrplanwechsel im Dezember fahren die Desiros der MRB noch im VVO-Dieselnetz

Auf der Müglitzstahlbahn (RB72) fährt demnächst wieder die Deutsche Bahn - Desiro vor Geising  Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerAuf der Müglitzstahlbahn (RB72) fährt demnächst wieder die Deutsche Bahn - Desiro vor Geising Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller