Logo von MeiDresden.de

Nacht(sch)Lichter und Neustadtkümmerer offen für alle Bürgeranfragen.

Ab sofort findet wieder jeden Mittwoch von 16 Uhr bis 18 Uhr auf dem Scheunevorplatz an der Alaunstraße im Blechschloss die Kiezsprechstunde des Stadtbezirksamt Neustadt statt. Alle Bürgerinnen und Bürger, Gäste, Vereine, Initiativen und Gewerbetreibende sind mit ihren Fragen, Anregungen und Kritik herzlich willkommen. Für Gespräche anzutreffen sind der neue Neustadtkümmerer Thomas Mickan und der Koordinator Konfliktmanagement für die Nacht(sch)lichter Florian Bölike.

Neustadt: Kiezsprechstunde findet wieder statt ©MeiDresden.deNeustadt: Kiezsprechstunde findet wieder statt ©MeiDresden.de

Der Neustadtkümmerer ist Ansprechpartner für Anwohner, Gewerbetreibende, Vereine, Initiativen und sonstige Akteure der Neustadt. Er hat ein offenes Ohr für Ideen zur Gestaltung und Entwicklung der Neustadt. Gleichzeitig unterstützt er die Akteure, sich noch besser zu vernetzen. Die Nacht(sch)Lichter, ein Kommunikationsteam des Stadtbezirksamtes Neustadt, setzen sich für mehr Toleranz, Rücksichtnahme und Respekt insbesondere an der Kreuzung Louisenstraße/Rothenburger Straße/Görlitzer Straße ein.

André Barth, Stadtbezirksamtsleiter Neustadt/Altstadt, weiß, dass sich die Neustädterinnen und Neustädter einen direkten Draht zu beiden wünschen: „Der persönliche Kontakt ist wichtig, um die Bedürfnisse der Nachbarschaft zu kennen und gemeinsam an Lösungen zu arbeiten. Besonders die Menschen und ihre Ideen zusammenzubringen ist uns ein wichtiges Anliegen“, sagt er.

Die Sprechstunde des Kontaktbüros der ersten Neustadtkümmerin fand in den vergangenen Jahren in der Louisenstraße 32 statt. Pandemiebedingt war das Angebot aber stark eingeschränkt und musste schließlich ausgesetzt werden. Bereits seit Ende Mai 2022 bietet der Koordinator Konfliktmanagement Florian Bölike die Kiezsprechstunde im Blechschloss allein an. Nun unterstützt ihn der neue Neustadtkümmerer.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden