Hier könnte ihre Werbung stehen, bitte kontaktieren sie uns: Hier
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Wanderer fanden mehrere Meter abgestürzten Touristen (35) bei Kurort Rathen

MeiDresden.de  17.06.2017  15:34 Uhr - Kurort Rathen -  Glück im Unglück hatte ein verunglückter Wanderer am Freitag bei Kurort Rathen.  Der 35-jähriger Mann war alleine unterhalb des Felsens Türkenkopf (Rathener Klettergebiet) wandern. Zu dieser Zeit kurz vor 18 Uhr und Schauerwetter war wenig Begängnis.

Er stürzte an einer sogenannten Scharte zirka fünf Meter nach unten. Dabei verletzte er sich an Kopf und Beinen. Offenbar war der Mann eine gewisse Zeit bewusstlos, denn er konnte sich nicht an das Geschehene erinnern. Zum Glück hörten andere Wanderer seine Hilferufe und eilten zu dem Verunglückten. Sie alarmierten den Rettungsdienst sowie die Bergwacht. Die Kameraden der Alarmgruppen aus Pirna Bad Schandau und Sebnitz eilten nach Kurort Rathen.

- Symbolfoto MeiDresden.de -

Sie kümmerten sich um den Verletzten und legten ihn in eine Korbtrage. Danach wurde er zum alarmierten Rettungshubschrauber aus Bautzen mehrere hundert Meter durch den Wald getragen. Immer wieder wurde dazu eine Seilsicherung aufgebaut. Der Helikopter flog den verunglückten Wanderer in die Dresdener Uniklinik.

Quelle: Förster


Copyright © 2017 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Real time web analytics, Heat map tracking