Logo von MeiDresden.de

Dresden. QUARTERBACK Immobilien AG übergibt Geschenke an die Kinderklinik des Universitätsklinikums Dresden.

Weihnachtszeit ist Geschenkezeit. Dabei werden auch diejenigen nicht vergessen, denen es gerade nicht gut geht – zum Beispiel Kinder, die aufgrund einer Erkrankung die schönste Zeit des Jahres im Krankenhaus verbringen müssen. Für sie gab es gestern an der Kinderklinik des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus in Dresden eine vorweihnachtliche Bescherung: Die QUARTERBACK Immobilien AG, ein deutschlandweit tätiger Projektentwickler aus Leipzig, brachte einen Wäschewagen voller Geschenke für die Spielzimmer der verschiedenen Kinderstationen des Uniklinikums mit und ließ damit viele Wünsche in Erfüllung gehen.

Professor Dr. med. Reinhard Berner, Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum, nahm die umfangreiche Sachspende mit Freude entgegen: „Uns ist wichtig, dass die kleinen Patienten in unserer Klinik nicht nur umfassend betreut und nach den modernsten Standards der Medizin behandelt werden, sondern dass sie den Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich erleben. Dazu gehören auch Gelegenheiten zum Spielen, Basteln und Entdecken. Wir sind deshalb für jede Unterstützung dankbar, die uns hilft, den Kindern einen anregenden Lebensraum zum Wohlfühlen zu bieten.“ Verteilt werden die vorweihnachtlichen Präsente über die am Uniklinikum ansässige „Kinderinsel“, ein Ideenraum, in dem die Kinder Bewegung, Begegnung und Spaß erfahren, aber auch Ruhe und Geborgenheit finden können.

Steffen Funk, Leiter der Dresdener Niederlassung von QUARTERBACK (r.), übergibt MediClownin "Blümi" die Geschenke. Darüber freuen sich Professor Dr. Reinhard Berner, Direktor der Kinderklinik, ebenso wie die Erzieherinnen Karolin Lode und Ines Haupt sowie MediClown "Fredi" (hintere Reihe, v. l) © QUARTERBACK Immobilien AG Steffen Funk, Leiter der Dresdener Niederlassung von QUARTERBACK (r.), übergibt MediClownin "Blümi" die Geschenke. Darüber freuen sich Professor Dr. Reinhard Berner, Direktor der Kinderklinik, ebenso wie die Erzieherinnen Karolin Lode und Ines Haupt sowie MediClown "Fredi" (hintere Reihe, v. l) © QUARTERBACK Immobilien AG

Für Steffen Funk, Leiter der Dresdner Niederlassung von QUARTERBACK, ist diese karitative Geste selbstverständlich: „Durch die zahlreichen Projekte, die wir mit unserer Tochtergesellschaft ImmVest Wolf in Dresden verwirklichen, schaffen wir attraktiven Wohn- und Lebensraum und sehen uns somit als Teil der Stadtgesellschaft. Das schließt ein, soziale Verantwortung zu übernehmen und etwas von dem zurückzugeben, was uns hier an Unterstützung zuteilwurde. Und was gäbe es Schöneres, als unseren Jüngsten eine Freude zu bereiten, und wann wäre dafür ein besserer Zeitpunkt als jetzt in der Vorweihnachtszeit?“

Der Wochentag der Geschenkübergabe war nicht zufällig gewählt, denn immer donnerstags besuchen die MediClowns ihr kleines Publikum auf den Stationen der Kinderklinik und der Kinderchirurgie. Auch für sie hatte Steffen Funk etwas Besonderes im Gepäck: Die zwölf Spaßmacher, die mit ihren Clownerien eine besondere Attraktion sind und in wechselnder Besetzung regelmäßig für eine willkommene Abwechslung vom Klinikalltag sorgen, erhielten von QUARTERBACK einen Spendenscheck über 1.000 Euro – als finanzielle Unterstützung für ihre Auftritte, bei denen sie durch Frohsinn, Stegreifspiele und magische Tricks den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern und auf diese Weise deren Krankheit für Momente vergessen machen.

Wegen der aktuellen Corona-Auflagen mussten die MediClowns allerdings vorläufig sämtliche geplanten Termine auf den Krankenstationen absagen. „Gerade im Advent schmerzt das natürlich besonders“, bedauert Ute Gilles, Vorstandsvorsitzende des MediClowns Dresden e. V. und bei den Kindern auch als Clownin „Pampolina“ bekannt. „Umso wertvoller ist daher die Sachspende mit Spiel- und Bastelzeug. Wenn es wieder möglich ist, werden wir davon sicher das eine oder andere in unsere Auftritte einbeziehen."

Da aller guten Dinge drei sind, wird QUARTERBACK den Buchkinder Dresden e. V. ebenfalls mit einer Zuwendung bedenken. Dem seit 2008 bestehenden Verein wird in der kommenden Woche ein Spendenscheck über 1.000 Euro übergeben. Der Buchkinder Dresden e. V. ist eine Schreib- und Druckwerkstatt für Kinder, die an zwei Standorten – in Friedrichstadt und in Striesen – ihre eigenen Bücher schreiben und gestalten können – von der ersten Idee bis zum fertigen Text. Dieser wird illustriert, in Linoleum geschnitten und schließlich gedruckt, von Hand geheftet beziehungsweise gefaltet oder zu einem echten Buch gebunden. Mit der Spende können die Buchkinder neues Material kaufen, Kurse ausgestalten oder weitere geplante Aktionen finanzieren

Quelle: QUARTERBACK Immobilien AG