Logo von MeiDresden.de

Pirna. Ab der nächsten Woche starten wieder verstärkt Impfaktionen im Landkreis SOE. Dazu gab es am heutigen Tage weitere Abstimmungen zwischen DRK und Landratsamt.

Wie bereits im Interview vom 02.12.2021 angekündigt, wird in Pirna, Freital, Dippoldiswalde und Sebnitz die feste Impfstelle durch das DRK im Auftrag des Freistaates Sachsen betrieben. Das Landratsamt wird darüber hinaus eine zweite Impfstelle in Pirna in Betrieb nehmen und ab der nächsten Woche mit mobilen Teams in den Pflegeheimen des Landkreises unterwegs sein. Wenn die Pflegeheime mit der Impfung durch sind, werden jeweils zwei mobile Teams des Landkreises und des DRK Angebote in weiteren Gemeinden des Landkreises unterbreiten. Dazu wird es Abstimmungen durch das Landratsamt mit den Bürgermeistern geben. 

DRK und Landkreis SOE forcieren Impfungen   Foto: Landratsamt Pirna - Landkreis Sächsische Schweiz OsterzgebirgeDRK und Landkreis SOE forcieren Impfungen Foto: Landratsamt Pirna - Landkreis Sächsische Schweiz Osterzgebirge

Dem Landkreis stehen ab Dienstag zunächst 900 Impfdosen für die laufende Woche zur Verfügung.

Der Landrat stellt klar: “Das DRK arbeitet für das Sozialministerium Sachsen, der Landkreis impft zusätzlich in eigener Verantwortung. Mit im Boot sind auch weitere Hilfsorganisationen, wie der ASB Neustadt und die Johanniter Unfallhilfe.“

So werden insgesamt ab nächster Woche schrittweise neun Impfteams im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge unterwegs sein, geplant sind fünf „feste“ Impfstellen und vier mobile Teams, die zunächst in Pflegeheimen impfen.

Über die genauen Termine und Orte, wo die Impfteams unterwegs sein werden, wird noch informiert.

Quelle:Landratsamt Pirna - Landkreis Sächsische Schweiz Osterzgebirge